Suchen

Energiemanagement Interaktive Verbrauchsverwaltung

| Redakteur: Carina Schipper

Die dritte Generation der Energie Controlling Software von Econ Solutions überwacht den Energiefluss und zeichnet Leistungsspitzen und wiederkehrende Ereignisse auf. Die Darstellungsart richtet sich nach dem jeweiligen Anzeigegerät.

Der Startbildschirm und seine Zusammentsetzung von Econ 3.0 hängen immer vom jeweiligen Ausgabegerät ab.
Der Startbildschirm und seine Zusammentsetzung von Econ 3.0 hängen immer vom jeweiligen Ausgabegerät ab.
(Bild: Econ )

Econ passt die Form der Illustration der Energiemesswerte bei seinem jüngsten Stromüberwachungsprogramm Econ 3.0 ans Endgerät an. Je nach dem, ob der Nutzer ein Tablet, Smartphone oder Notebook in Händen hält oder am Desktop-PC sitzt, bekommt er die dafür zugeschnittene Version, erklären die Entwickler. Laut ihnen ermöglichen ab sofort zwei neue interaktive Berichte eine flexible Auswertung der Daten. Über die Hierarchien der Messpunkte bildet das Sankey-Diagramm automatisch den Energiefluss ab. Die Spektralanalyse (auch Heatmap oder Carpet Plot genannt) erkennt Leistungsspitzen und wiederauftretende Ereignisse. Zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit verteilen sich bei Econ 3.0 die Bildschirminhalte neu, um die vorhandenen Anzeigebereiche besser nutzen zu können und mit Hilfe von Messstellen-Attributen zwischen den Hierarchiestrukturen zu wechseln, so die Karlsruher IT-Spezialisten. Mit ihrer neuen Software vergrößern sie laut Eigenaussage den Bereich der Import-Optionen: Das System akzeptiert nun neben der Integration von OPC- und SQL-Datenbanken und dem automatisierten Dateiimport, z.B. im CSV-Format, auch Informationen im MSCONS Format.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42973525)