Feldkommunikation I/O-System: auch für IEC 61850

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Als robustes I/O-System ist Axioline F von Phoenix Contact prädestiniert für den Einsatz im Energieumfeld.

Anbieter zum Thema

(Phoenix Contact)

Mit dem Buskoppler und den I/O-Modulen lässt sich das I/O-System nun auch für IEC 61850 einsetzen. Der Buskoppler lässt sich über das Web-Interface einfach und flexibel konfigurieren. Alle notwendigen Parameter zum Betrieb der I/O-Station sind so ohne Programmierkenntnisse einstellbar. Der Koppler verarbeitet direkt die IEC61850-Konfigurationsdateien CID oder SCD. Die normgerechte Umsetzung der Kommunikation nach IEC 61850, welche durch KEMA zertifiziert ist, bringt Sicherheit im interoperablen Verhalten des Systems. Die I/O-Module mit digitalen Eingängen und Relaisausgängen erfüllen die Anforderungen im Energieumfeld, wie die erhöhte Nennspannung von 220 V DC oder die Stoßspannungsfestigkeit von 5 kV. Die Module zeichnen sich durch eine hohe Störfestigkeit bis 8 kV und eine hohe Robustheit gegenüber mechanischen Belastungen aus wie Schocks bis 30 g aus. Dabei verzichtet das I/O-System auf die Verwendung von Trennscheiben, so dass die Module beliebig mit dem bestehenden Portfolio von Axioline F kombiniert werden können.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43414279)