Suchen

NI Trend Watch

IoT und 5G – Technologiebericht beleuchtet die aktuellen Trends

| Redakteur: Katharina Juschkat

Der NI Trend Watch 2019 beleuchtet aktuelle Trends wie das Internet der Dinge, 5G und autonomes Fahren und zeigt die Herausforderungen für die Mess- und Prüfbranche auf.

Firmen zum Thema

Der Technologiebericht von National Instruments beleuchtet aktuelle Trends und deren Auswirkung auf die Mess- und Prüfbranche.
Der Technologiebericht von National Instruments beleuchtet aktuelle Trends und deren Auswirkung auf die Mess- und Prüfbranche.
( Bild: gemeinfrei / CC0 )

National Instruments erstellt jedes Jahr einen Technologiebericht zu den wichtigsten aktuellen Trends und den damit verbundenen Herausforderungen vor, den NI Trend Watch. Die aktuelle Ausgabe ist jetzt erschienen und gibt Einblick in die Trends wie das Internet der Dinge, 5G und autonomes Fahren.

5G und autonomes Fahren: Das sind die Trends laut NI

Der NI Trend Watch 2019 befasst sich mit den folgenden Themen und unterstützt Unternehmen im Bereich automatisierte Mess- und automatisierte Prüftechnik bei der Vorbereitung auf die Technologien der Zukunft:

5G als neue Ära des Mobilfunks: 5G-Mobilfunkgeräte werden eine höhere Komplexität aufweisen. Daher müssen die für vorherige Mobilfunkgenerationen optimierten Testverfahren überdacht werden, um 5G-Produkte und -Lösungen marktfähig zu machen.

Sicheres autonomes Fahren: Autonomes Fahren hat das Potenzial, die Gesellschaft zu verändern. Bis dahin sind jedoch noch unmittelbare Kosten-, Technologie- und Strategieabwägungen erforderlich, die sich durch den Wechsel von Einzelsensor- zu Multisensor-ADAS-Systemen (Advanced Driver Assistance Systems) ergeben.

Standardisierung von Entwicklungsprozessen: Testingenieure machen sich einen alten Trend zunutze, um mit einem sich schnell modernisierenden Testumfeld Schritt zu halten. Neben der Hard- und Software werden jetzt auch die Prozesse für die Erstellung und Wartung von Testarchitekturen einer Standardisierung unterzogen.

Optimierung von Testabläufen: Das Internet der Dinge erhöht zwar die Gerätekomplexität und damit die Testkomplexität, es trägt jedoch auch zur Optimierung automatisierter Testabläufe bei.

Neue Teststrategien: Konvergenzen bieten das Potenzial, Innovationen zu beschleunigen und bisher nicht vorstellbare Produkte hervorzubringen, allerdings erschweren sie auch das Testen. Durch Partnerschaften und Wissensaustausch zwischen Branchen eröffnen sich wertvolle Perspektiven für komplexe Testherausforderungen.

SEMINARTIPPDie Entscheidungsfindung bei der Auswahl eines MES ist schwierig, weil der MES-Markt heterogene, meist undurchschaubare Produkte anbietet. Das Seminar „MES-Marktübersicht“ gibt Ihnen einen Überblick über das aktuelle MES-Marktangebot. Über 25 MES-Anbieter werden in ihren Stärken und Schwächen dargestellt, einer Einzelbeurteilung unterzogen und einer Qualitätsklasse zugeordnet.
Weitere Informationen

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45582718)

Vogel Business Media; Vogel Communications Group; Microsoft Deutschland ; Stäubli; Renesas; National Instruments; gemeinfrei; Mobile Industrial Robots; Igus; HMS; Contact Software; Deutscher Zukunftspreis/Ansgar Pudenz; ISG; Messeimpressionen / untitled exhibitions / CC BY 2.0; S.Kunze/Vogel Communications Group; Fraunhofer IEM; IDS Imaging Development Systems; Rose; Ziehl Abbeg; Phoenix Contact ; ©BillionPhotos.com - stock.adobe.com; Mesago; ©Tartila - stock.adobe.com; TU München / Sebastian Ulewicz; Oculavis; VDMA; Senzoro