Industrie-Controller

IP67-Edge-Node für das industrielle Internet der Dinge

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Der Industrie-Controller bietet jetzt IP67-Schutzgrad für leistungsstarke Verarbeitungs- sowie Steuer- und Regelanwendungen in rauen Umgebungen.
Der Industrie-Controller bietet jetzt IP67-Schutzgrad für leistungsstarke Verarbeitungs- sowie Steuer- und Regelanwendungen in rauen Umgebungen. (Bild: National Instruments)

National Instruments stellte mit dem Industrie-Controller IC-3173 den ersten NI-Controller mit IP67-Schutzgrad vor. Er soll sich vor allem für den Einsatz als IIoT-Edge-Node in besonders rauen Betriebsumgebungen wie Produktionsstätten, Prüfzellen und Außenbereichen eignen, die starkem Strahlwasser ausgesetzt sind, ohne dass ein separates Schutzgehäuse notwendig ist.

Der IP67-Schutzgrad gewährleistet den zuverlässigen und sicheren Betrieb in Bereichen mit Staub und Wasser gemäß dem Standard IEC 60529.

Lüfterlose Industrie-Controller für extreme Umgebungen

Bei den Industrie-Controllern von NI handelt es sich um lüfterlose Geräte, die eine hohe Verarbeitungsleistung und vielfältige Anbindungsoptionen für automatisierte Bildverarbeitungs-, Datenerfassungs- sowie Steuerungs- und Regelungsanwendungen in extremen Umgebungen bereitstellen. Die Controller verfügen über einen Intel Core i7 Dual-Core-Prozessor mit 2,2 GHz, 8 GB DDR3-RAM, 64 GB Speicher, vier PoE-GigE-Ports, zwei USB-3.0-Ports und zwei DisplayPorts in einem kompakten Gehäuse ohne bewegliche Teile, das jetzt einen Schutzgrad bis IP67 bietet. Darüber hinaus umfassen die Controller einen anwenderprogrammierbaren Kintex-7-FPGA von Xilinx, mit dem sich benutzerdefinierte Timing-, Synchronisations- sowie Steuer-, Regel- und Bildverarbeitungsfunktionen für I/O zur Verbesserung der Systemleistung erstellen lassen.

Steuer- und Regelsoftware auf einer Plattform ausgeführt

„Die Industrie-Controller von NI bieten robuste I/O-Ressourcen, die es uns ermöglichen, einen Controller für alle Automatisierungsaufgaben einschließlich Tests, Bildverarbeitung, Motorsteuerung und Digital-I/O einzusetzen“, so Jordan Larson, Manufacturing Engineer bei Federal-Mogul Powertrain. „Dank des integrierten EtherCAT-Masters für die Bewegungssteuerung und I/O benötigen wir weniger Zeit für die Verkabelung und Fehlerbehebung unserer Anlagen. Außerdem konnten wir auch die Kosten pro Kamera im Vergleich zu vorher senken. Mit den Industrie-Controllern von NI sind weniger Bauteile in den Maschinen erforderlich und jegliche Steuer- und Regelsoftware wird auf einer Plattform ausgeführt, was bisher nicht möglich war.“

Industrie-Controller unterstützen Time-Sensitive Networking

Die Industrie-Controller gehören zu einer wachsenden Zahl von NI-Produkten, die Time-Sensitive Networking (TSN) unterstützen – die Weiterentwicklung des IEEE-802.1-Ethernet-Standards –, um für verteilte Systeme eine nahtlose Zeitsynchronisierung, geringe Latenz und die Zusammenführung sowohl zeitkritischer als auch allgemeiner Netzwerkdaten zu ermöglichen. Zusätzlich zur TSN-basierten Kommunikation zwischen Controllern lassen sich mithilfe der vor einigen Monaten veröffentlichten TSN-fähigen CompactDAQ-Chassis auch Sensormessungen deterministisch synchronisieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45061393 / Steuerungen)