Suchen

Kabel Kabelbinder mit Köpfchen

Redakteur: Sariana Kunze

HellermannTyton hat mit der Q-Serie ein cleveres Kabelbindersystem entwickelt, das den Installateur von der Arbeitsvorbereitung mit temporären Bündelungen über die Montage bis hin

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

HellermannTyton hat mit der Q-Serie ein cleveres Kabelbindersystem entwickelt, das den Installateur von der Arbeitsvorbereitung mit temporären Bündelungen über die Montage bis hin zur Kennzeichnung begleitet. Den Kern dieser neuen Produktserie bilden die neuen Q-tie Kabelbinder mit offem Binderkopf-Design für noch schnelleres Einschlaufen.

Bei Kabelbindern mit konventionellem Kopfdesign muss das Bandende zunächst durch den Durchlass im Bandkopf geführt werden. Danach erfolgt ein Handwechsel, bevor der Binder festgezogen werden kann. Dafür braucht der Anwender natürlich Zeit und unter Umständen auch gute Nerven. Denn gerade bei der Verarbeitung mit Arbeitshandschuhen, bei beengten Platzverhältnissen oder bei eingeschränkter Sicht, kann eine Applikation schnell zur Herausforderung werden.

Bildergalerie

Einlegen und Durchziehen

Bei den neuen Bindern kann das großzügig gestaltete und ergonomisch geformte Bandende einfach erfasst und das Band von oben in den offenen Binderkopf eingelegt und anschließend durchgezogen werden. „Dadurch muss der Anwender beim Anbringen des Kabelbinders auch nicht mehr umgreifen“, erklärt Jutta Eckhardt, Produktmanagerin für Kabelbündel- und Befestigungssysteme.

Ein weiterer Vorteil der neuen Kabelbinder ist die integrierte Pre-Locking-Funktion, die die temporäre und finale Kabelbündelung mit nur einem Kabelbinder erlaubt. Durch die Vorverriegelung eignen sich die Binder besonders für Gebäudeinstallationen, bei denen nicht alle Leitungen in einem Schritt verlegt werden können. „Wenn für das erste Kabelbündel ein herkömmlicher Kabelbinder genutzt wurde, muss der Installateur diesen anschließend entfernen und einen neuen verwenden“, erläutert Eckhardt. Die Q-ties sind aus hochwertigen Polyamid 6.6 (PA66) gefertigt und auch in einer UV-witterungsstabilen sowie in einer hitzestabilisierten Ausführung (verwendbar bis +105 °C) verfügbar.

(ID:385795)