Kabeleinführungen & Kabelkanäle

Kabelführungsserien sorgen für ein sicheres und dichtes Gehäuseeinführen

21.09.2009 | Redakteur: Ines Stotz

Mit der MatchClamp werden unverlierbare, kompakte und sehr vibrationssichere Kabeleinführungen mit hoher Dichtigkeit und Zugentlastung realisiert. Die individuellen MatchClamp-Hülsen werden dazu fest mit dem Kabel verpresst
Mit der MatchClamp werden unverlierbare, kompakte und sehr vibrationssichere Kabeleinführungen mit hoher Dichtigkeit und Zugentlastung realisiert. Die individuellen MatchClamp-Hülsen werden dazu fest mit dem Kabel verpresst

In der Praxis müssen oft unterschiedlichste Kabel sicher und absolut dicht in jegliche Gehäuse eingeführt werden. Auch dem Kabelkanal ist entsprechende Aufmerksamkeit zu widmen. Geht es also um die sichere Kabelführung, bietet Pflitsch hochwertige und praxisorientierte Kabeleinführungsserien sowie ein Konzept aus Planungstools, Bestell-, Konfektionier- und Montageservice rund um den Kabelkanal.

Mit den drei Kabeleinführungsserien UNI Dicht, blueglobe und MatchClamp bietet Kabelführungsspezialist Pflitsch hochwertige und praxisorientierte Lösungen, um unterschiedlichste Kabel sicher und äußerst dicht in jegliche Gehäuse einzuführen. Schutzarten von IP68 und IP69k sind Standard, ebenso wie erhöhte Zugentlastungswerte, Biegeschutz, EMV- und Ex-Schutz. Das großflächige Pflitsch-Dichtprinzip verhindert die üblichen Kabelmantel-Einschnürungen, die oft zu Undichtigkeiten führen.

Messing, Edelstahl oder Kunststoff

Die blueglobe mit ihrem kugelförmigen Dichteinsatz ist eine hochwertige Kabelverschraubung, die mit hoher Sicherheit, praxisorientierter Funktionalität und optimaler Kosten/Nutzenrelation überzeugt. Spannbereiche, Dichtigkeit und Zugentlastung liegen weit über den Marktstandards nach EN 50 626
Die blueglobe mit ihrem kugelförmigen Dichteinsatz ist eine hochwertige Kabelverschraubung, die mit hoher Sicherheit, praxisorientierter Funktionalität und optimaler Kosten/Nutzenrelation überzeugt. Spannbereiche, Dichtigkeit und Zugentlastung liegen weit über den Marktstandards nach EN 50 626

Mit dem kugelförmigen Dichteinsatz in der blueglobe wurde eine Kabelverschraubung entwickelt, die mit größten Dichtbereichen, bester Zugentlastung und einmaliger Kennzeichnung weit über den geforderten Werten der EN 50 626 liegt. Die blueglobe gibt es aus Messing, Edelstahl und Kunststoff in den Größen M12 bis M85 für Kabeldurchmesser von zwei bis 76 mm. Dank der größeren Spannbereiche kommt der Anwender mit weniger Verschraubungsgrößen aus.

Individuelle Auswahl aus dem Systembaukasten

Eine moderne Kanalfiguration besteht aus einer Menge gerader Kanalstücke verschiedener Querschnitte sowie entsprechenden Formteilen, damit die eingelegten Kabel mechanisch rundum geschützt durch die Anlagen geführt werden
Eine moderne Kanalfiguration besteht aus einer Menge gerader Kanalstücke verschiedener Querschnitte sowie entsprechenden Formteilen, damit die eingelegten Kabel mechanisch rundum geschützt durch die Anlagen geführt werden

Damit kann sich der Anwender aus dem Systembaukasten seine individuelle Kabelverschraubung passend zu den Einsatzbedingungen zusammenstellen. Auch das Einführen von Sonder-, Flach- oder konfektionierten Kabeln gelingt mit hoher Schutzart ebenso wie das platzsparende Einführen mehrerer, auch unterschiedlicher Kabel durch eine Mehrfach-Verschraubung. Winkel- und Flanschverschraubungen sowie die Kombination mit Schutzschläuchen und Wellrohren sorgen für einen umfassenden mechanischen Kabelschutz. UNI Dicht gibt es in den Größen M6 bis M120 aus Messing, Zink, Edelstahl, Aluminium und den Kunststoffen PVDF und PA 6-3. Auch Pg-, NPT-, CTG- oder Zollgewinde sind erhältlich. Die neue MatchClamp sorgt für eine unverlierbare, kompakte und sehr vibrationssichere Kabeleinführung mit hoher Dichtigkeit und Zugentlastung. Die MatchClamp-Hülsen werden individuell für die Einsatzbedingungen ausgelegt und fest mit dem Kabel verpresst. Für diese Konfektionierung bietet Pflitsch ein mobiles, elektrisches Presswerkzeug.

Aus dem Systembaukasten UNI Dicht entstehen anwendungsspezifische Kabelverschraubungen. Die austauschbaren Dichteinsätze ermöglichen auch das Einführen von Sonder-, Flach- oder konfektionierten Kabeln sowie mehreren Kabeln mit hoher Schutzart
Aus dem Systembaukasten UNI Dicht entstehen anwendungsspezifische Kabelverschraubungen. Die austauschbaren Dichteinsätze ermöglichen auch das Einführen von Sonder-, Flach- oder konfektionierten Kabeln sowie mehreren Kabeln mit hoher Schutzart

Zudem hat das Unternehmen eine umfassende Werkzeug-Palette im Programm, mit denen sich Kabelverschraubungen schnell und zuverlässig montieren lassen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 319039 / Kabel & Leitungen)