Suchen

Industriekameras Kameras machen bis zu 200.000 Bilder pro Sekunde

| Redakteur: Julia Stemann

Mikrotron, Anbieter von digitalen High-Speed Kameras und Aufzeichnungssystemen, stellte auf der Automatica 2016 seine EoSens CXP Kameraserie aus. Die hochauflösenden Kameras werden in der industriellen Bildverarbeitung überall dort eingesetzt, wo Taktraten von 10 ms Bildraten von 10.000 Bildern pro Sekunde erforderlich machen.

Firmen zum Thema

Mikrotron stellt auf der Automatica 2016 die EoSens CXP Kameraserie vor.
Mikrotron stellt auf der Automatica 2016 die EoSens CXP Kameraserie vor.
(Bild: Mikrotron)

Ausgestattet mit hoch entwickelten CMOS-Sensoren bietet die EoSens CXP Serie drei Kameramodelle mit 3, 4 und 25 Megapixeln. Bei voller Auflösung liefern sie Bildraten von 80 bis 560 Bildern pro Sekunde. Wird die Auflösung reduziert, können Bildraten von über 200.000 Bildern pro Sekunde erzielt werden.

Schnelle Datenübertragung mit bis zu 25 GB pro Sekunde

Die Serie verfügt über eine 4-Kanal CXP-6 CoaXPress Standard-Schnittstelle und den neuesten DIN 1.0/2.3 Steckverbindungen. CoaXPress zählt heute zu den leistungsfähigsten Übertragungstechnologien und überträgt Bilddaten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 GB pro Sekunde in Echtzeit, so der Hersteller.

Das größte Modell der Serie, die EoSens 25CXP, misst lediglich 80 x 80 x 66 mm und soll sich leicht in die kleinsten Bildverarbeitungssysteme integrieren lassen. Die EoSens 4CXP wurde gemäß EN-60068 vom TÜV Süd auf Vibration, Stoßfestigkeit, Temperatur und Feuchtigkeit geprüft. Alle Kameras werden nach dem EMVA1288 Standard getestet.

(ID:44109053)