Suchen

Basler Kameraspezialist erhöht Jahresprognose

| Redakteur: Sariana Kunze

Basler legt die Zahlen für das erste Halbjahr 2014 vor. Der Umsatz sowie das Ergebnis übertreffen die Erwartungen des Kameraspezialisten deutlich. Deshalb erhöht das Unternehmen seine Jahresprognose für 2014.

Firmen zum Thema

Basler ist Hersteller von gitalen Kameras für Anwendungen in Industrie, Videoüberwachung, Medizin und Verkehr mit Sitz im Ahrensburg.
Basler ist Hersteller von gitalen Kameras für Anwendungen in Industrie, Videoüberwachung, Medizin und Verkehr mit Sitz im Ahrensburg.
(Basler)

Der Konzern-Auftragseingang stieg um 23 Prozent auf 40,9 Mio. Euro (VJ: 33,3 Mio. Euro). Der Konzernumsatz lag mit 39 Mio. Euro um 21 Prozent über dem Vorjahreswert von 32,2 Mio. Euro. Die Rohertragsmarge legte um knapp 1 Prozentpunkt auf 51,5 Prozent (VJ: 50,6 Prozent) zu. Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) kletterte um 51 Prozent auf 5,9 Mio. Euro (VJ: 3,9 Mio. Euro). Die Rendite vor Steuern betrug 15 Prozent (VJ: 12 Prozent).

Zuversichtlich mit neuer Prognose

„Der ungebrochen robuste Auftragseingang, die bisher positiv verlaufende Markteinführung wichtiger neuer Produkte und die vertrieblichen Fortschritte in für uns bedeutenden Ländermärkten machen uns trotz der unverändert mäßigen makro-ökonomischen Rahmenbedingungen und geopolitischen Risiken zuversichtlich, die neue Prognose für das Geschäftsjahr 2014 erfüllen zu können“, sagt der Finanzvorstand, Hardy Mehl.

Aufgrund der guten Monatsergebnisse im Verlauf des zweiten Quartals hat Basler bereits Mitte Juni seine Umsatz- und Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2014 angehoben und rechnet fortan mit einem Konzernumsatz von 73 bis 76 Mio. Euro (zuvor 70-74 Mio. Euro).

(ID:42870338)