Suchen

Sensortechnik Kapazitive Sensoren mit Ein-Klick-Teach

| Redakteur: Jan Vollmuth

Mit der BCT-Reihe stellt Turck die nächste Generation seiner kapazitiven Sensoren vor, die vor allem für die Füllstanderfassung eingesetzt werden. Statt wie bisher über ein Potenziometer, lassen sich die Sensoren mit einem Tastendruck auf ihr jeweiliges Medium teachen.

Firma zum Thema

Einfache Bedienung mit Teach-Tasten oder -Kabel versprechen die BCT-Sensoren in M18 und M30.
Einfache Bedienung mit Teach-Tasten oder -Kabel versprechen die BCT-Sensoren in M18 und M30.
(Bild: Turck)

Der BCT legt dabei selbsttätig den Schaltpunkt so fest, dass Anhaftungen an der Behälterwand oder Verschmutzungen der Sensorkappe keine Fehlschaltungen verursachen. Eine logische Prüfung der gewählten Einstellung verhindert außerdem Fehlprogrammierungen bei schwach detektierbaren Medien.

Turck bietet die BCT-Familie als universellen Öffner/Schließer in zylindrischer Bauform als M18- und M30-Version. So können Anwender nicht nur effektiv die Zahl vorzuhaltender Gerätevarianten reduzieren, sondern auch mit einem einzigen Sensortyp ausfallsicheren Unter- und Überfüllungsschutz von Behältern realisieren. Das Umstellen der Ausgangs-Charakteristik erfolgt ebenfalls per Tastendruck. Alle Versionen sind mit PNP- oder NPN-Ausgang verfügbar.

Für Applikationen, die gegen unbefugtes Verstellen des Sensors gesichert werden müssen oder in denen der Sensor nach dem Einbau nicht mehr erreichbar ist, ist auch eine Variante mit Teach-Ausgang erhältlich, die über einen Teach-Adapter ebenso einfach eingelernt werden kann wie die Tasten-Modelle. (jv)

SPS IPC Drives 2014: Halle 7, Stand 351

(ID:43031804)