Suchen

Temperaturüberwachung Kleine Infrarotkamera mit USB-Anschluss

| Redakteur: Ines Stotz

B+B Thermo-Technik bietet mit der Infrarotkamera Thermo-Cam eine perfekte Lösung, um stationäre und sich bewegende Prozesse zu steuern und zu überwachen.

Firmen zum Thema

Die kleine Infrarotkamera wiegt inkl. Objektiv nur 250 g und eignet sich für die Überwachung und Auswertung von thermischen Prozessen in der Industrie, im Handwerk, Bauwesen, Energieberatung und in der Gebäudetechnik.

Die Temperatur stellt eine der am häufigsten gemessenen physikalischen Größe dar. Das Temperaturverhalten ist daher ein äußerst guter Zustandsindikator für physikalische Systeme. Zuviel Reibung erzeugt Wärme und zu hohe elektrische Übergangswiderstände erzeugen höhere Temperaturen. Energieverluste zeigen sich im Allgemeinen durch Temperaturänderungen. Dadurch sind thermische Prozesse in beinahe allen Industriezweigen anzutreffen.

Die Thermo-Cam in Schutzklasse IP65 arbeitet in im Temperaturbereich von -20 bis +900°C und hat eine optische Auflösung von 160 x 120 Pixel. Der Anschluss erfolgt über USB-Kabel mit drei wählbaren Längen (1, 5 und 20 m). Die Wärmebilder werden in Echtzeit mit bis zu 120 Hz erzeugt. Es stehen drei Objektive zur Auswahl: 6° FOV, 23° FOV und 48° FOV. Die Lieferung erfolgt inkl. der Software Thermo-Cam.

Anwendungen finden sich in Forschung und Entwicklung, in der Prozessautomation, für portable Messaufgaben sowie in der Bauüberwachung, Bausanierung und Energieberatung.

Hannover Messe: Halle 11, Stand B61

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 32594620)