Suchen

Klemmen in der Praxis Klemmtag auf der SPS IPC Drives

Redakteur: Katharina Juschkat

Wago und elektrotechnik führten auf der SPS IPC Drives interessierten Leserinnen und Lesern Reihenklemmen vor und zeigten auf einer Guided Tour über die Messe, wie man Antriebstechnik, Intelligenz und Reihenklemmen verknüpfen kann.

Wie man Antriebstechnik, Intelligenz und Reihenklemmen verknüpfen kann, zeigt Wago gemeinsam mit elektrotechnik auf der SPS IPC Drives 2015.
Wie man Antriebstechnik, Intelligenz und Reihenklemmen verknüpfen kann, zeigt Wago gemeinsam mit elektrotechnik auf der SPS IPC Drives 2015.
(Wago)

Die Redaktion der elektrotechnik und Wago luden auf der diesjährigen SPS IPC Drives am ersten Messetag zum Klemmtag ein. Ein Dutzend Leserinnen und Leser folgten der Einladung und lernten im Workshop „Klemmen in der Praxis“ – was die Reihenklemme so wichtig für die Automatisierung macht. Denn trotz dezentraler Steuerungstechnik in der Automatisierung hat die Reihenklemme noch nicht ausgedient, hieß es am Rande der Workshops. Die Teilnehmer durften selber die Technik ausprobieren, stellten viele Fragen, die von den Wago-Mitarbeitern beantwortet wurden.

Klemmtag auf der SPS IPC Drives
Bildergalerie mit 17 Bildern

Im Mittelpunkt stand die Federklemmtechnik. Mit dem Patent 838778 startete die Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Hinter dem Aktenzeichen im Patentamt verbirgt sich eine ein- oder mehrpolige in einem Isolierstoffformstück berührungssicher eingebettete Klemme für schraublosen Anschluss von elektrischen Leitern. Die Federklemmtechnik war geboren. Die erste Klemme zeigten die Erfinder stolz auf der Hannover Messe 1951. Der Durchbruch kam 1977: In die Technikgeschichtsbücher gehen die Käfigzugfedern als Cage-Clamp-Klemmen ein.

(ID:43780269)