Suchen

Nach dem Tod von Dr. Martin Knick: Knick Elektronische Messgeräte bleibt auf bewährtem Kurs

| Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Bei Knick Elektronische Messgeräte bleibt die Leitung des Unternehmens in Familienhand: Marcus Knick führt die Firma im Sinne der bewährten Unternehmenstradition mit einer starken Gewichtung auf Forschung und Entwicklung weiter.

Firma zum Thema

Neuer Geschäftsführer: Marcus Knick leitet die Firma nach den bewährten Unternehmensgrundsätzen.
Neuer Geschäftsführer: Marcus Knick leitet die Firma nach den bewährten Unternehmensgrundsätzen.
(Knick Elektronische Messgeräte)

Damit tritt er die Nachfolge seines Bruders Dr. Martin Knick an, der am 17. November vergangenen Jahres nach schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren verstarb. Knick Elektronische Messgeräte zählt zu den führenden Anbietern hochwertiger Messumformer und innovativer Analysenmesstechnik für anspruchsvolle Industrieanwendungen. So bietet der Hersteller präzise, ausfallsichere Lösungen zur Messung und Messwertübertragung in Anwendungen, bei denen konventionelle Komponenten versagen. Insbesondere hat sich der Berliner Messtechnikhersteller durch umfassende Kompetenzen auf den Gebieten der Funktionalen Sicherheit, der Elektromagnetischen Verträglichkeit und Explosionsschutz profiliert.

Basis des Unternehmenserfolgs bildet die schwerpunktmäßige Ausrichtung auf Grundlagenentwicklung – jeder vierte Mitarbeiter ist im Bereich F&E tätig – und die Fokussierung auf langlebige, sichere Lösungen in Premiumqualität. „Daran wird sich auch künftig nichts ändern“, erläutert Marcus Knick. „Wir bleiben auf dem bewährten Kurs, der unser Unternehmen zu einem international anerkannten Experten für die sichere Messwerterfassung auch unter extremen Bedingungen gemacht hat. Unsere Kunden können sich wie gewohnt auf die außerordentliche Qualität und höchstes technisches Niveau unserer Produkte und Dienstleistungen verlassen.“

(ID:43170457)