Suchen

Vision-LED-Beleuchtung Kompakte Leuchtmodule mit je 270.000 Lux

| Redakteur: Gudrun Zehrer

In der industriellen Hochgeschwindigkeits-Bildverarbeitung und in der High-Speed Videoanalyse ist die Funktionssicherheit und Flexibilität der Anwendungen immer direkt verknüpft mit der installierten Beleuchtungsqualität. Die von High Speed Vision vorgestellte modulare Beleuchtungslösung mit intelligenter Steuerung zeichnet sich durch ihre hohe Lichtleistung aus.

Firma zum Thema

(Bild: High Speed Vision)

Die kompakte Multihead-Beleuchtungslösung HIB-2 mit LED-Technologie ermöglicht durch ihre modulare Bauweise eine hohe Flexibilität in anspruchsvollen Anwendungen der industriellen Hochgeschwindigkeits-Bildverarbeitung und High-Speed Videoanalyse.

Vier Leuchtköpfe mit jeweils 270.000 Lux kombinierbar

Bei geringem Streulicht können flimmerfrei bis zu vier Leuchtköpfe mit einer Beleuchtungsstärke von jeweils 270.000 Lux (Lichtstrom 13.700 Lumen) – bezogen auf 50 cm Abstand – miteinander kombiniert werden. Der Abstrahlwinkel jedes Leuchtkopfes mit Abmessungen von nur 85 x 85 x 69 mm kann mittels Linse auf 14° oder 30° eingestellt werden. Die LED-Farbtemperatur ist für Farbsensoren optimiert.

Beleuchtungslösung auch für Videoanalyse mit Zeitlupenaufnahmen

Diese Beleuchtungslösung verfügt über eine intelligente Steuerung mit Gigabit-Ethernet-Schnittstelle und kann gleichzeitig bis zu 4 Module in den Betriebsmodi von flickerfreiem Dauerlicht als auch Blitzlicht ansteuern. Der Triggereingang verfügt über eine programmierbare Logik und in die Steuerung ist ein Sync-Generator integriert. Die Beleuchtung ist prädestiniert für lichtintensive Anwendungen der Bildverarbeitung wie beispielsweise von schnell bewegten Objekten in Anlagen mit hohen Taktraten oder der Videoanalyse mit extremen Zeitlupenaufnahmen.

(ID:44297277)