Suchen

Produktdaten für Eplan Konstruktionsdaten effizient und übergreifend nutzen

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Für die im Markt etablierte Eplan-Plattform stellt Weidmüller seine Produktdaten von über 16.000 Artikeln im Eplan Data Portal bereit. Anwender profitieren von der einfachen Handhabung der Daten sowie von der Durchgängigkeit und Unterstützung im Engineering.

Firmen zum Thema

Weidmüller Produktdaten für Eplan: Eplan-Anwender können die umfangreichen Weidmüller Engineering-Daten auf vielfache Weise für ihre Prozesse nutzen.
Weidmüller Produktdaten für Eplan: Eplan-Anwender können die umfangreichen Weidmüller Engineering-Daten auf vielfache Weise für ihre Prozesse nutzen.
(Bild: Studio Hesterbrink/Weidmüller)

In den umfangreichen Datensätzen sind bereits die neuen Reihenklemmen der A-Serie aus dem Klippon Connect Reihenklemmen-Portfolio enthalten. Als passgenaue Lösung stehen im neuen Reihenklemmen-Portfolio zwei Programme bereit: ein Applikations- und ein Universalprogramm. Selbstverständlich kann der Anwender seine benötigten Datensätze auch von der Weidmüller Homepage herunterladen. Die Anzahl der Datensätze wird kontinuierlich ausgebaut. Die vollständige Verfügbarkeit sämtlicher Artikel plant Weidmüller für das Jahr 2017.

Standardisierte Engineering-Daten international nutzbar

Eplan-Anwender können die Weidmüller Engineering-Daten auf vielfache Weise nutzen: in den einzelnen Prozessphasen, im Fertigungs-, Projektierungs- und im kaufmännischen Workflow. Im Gegensatz zur manuellen Erstellung ermöglichen die standardisierten, international nutzbaren Engineering-Daten eine deutliche Zeitersparnis in allen Prozessphasen. Die Datensätze enthalten funktionale Beschreibungen oder Logik-Makros sowie 3D-Makros und steigern die Qualität im gesamten Prozess sowie der Dokumentation erheblich.

Kommerzielle Daten sind die Basis für die Produktdaten. Die Datensätze lassen sich auch in ERP, PDM- und PLM-Systemen problemlos nutzen. So können Prozesse digitalisiert und Produktkonfigurationen systemisch abgebildet werden. Dabei unterstützen die technischen Daten den Konstrukteur bei der präzisen Auswahl seiner Bauteile.

Beschreibungen der elektrischen Funktionen

Ein wichtiges Merkmal für Datensätze sind die Beschreibungen der elektrischen Funktionen. Diese Funktionen sind am Artikel hinterlegt und werden in Form der Symbole im Schaltplan platziert - alternativ steht ein Logikmakro zur Auswahl.

Für den Schaltschrankaufbau können Konstrukteure zusätzlich auf 3D-Makros zurückgreifen. Als Alternative lassen sich Bauteile über die geometrischen Daten platzieren.

Seit Mai 2016 können die Anwender erweiterte Ausgabeformate im Data Portal nutzen, wie z.B. das „.dxf-Format“. Weidmüller wird diese Formate zukünftig auch zur Verfügung stellen.

Unterstützung der Standardisierung und Automatisierung

Weidmüller bildet seine Artikel komplett digital ab. Neben einem mechanischen Modell mit allen relevanten Informationen zu Abmessungen und Anschlussdaten erfolgt auch eine Abbildung der elektrischen Funktionen. Durch die daraus abgeleiteten Daten erhalten die Kunden eine optimale Unterstützung bei der Digitalisierung des Schaltschrankbauprozesses.

Weidmüller baut seinen Support kontinuierlich aus und stellt erweiterte Produktdaten mit den relevanten Merkmalen für eine Automatisierung zur Verfügung. Diese disziplinübergreifenden Daten für die Elektrotechnik und Mechanik bilden den digitalen Artikel für eine durchgängige Wertschöpfungskette ab. Die Daten bilden die Basis für eine Konfiguration der Produkte des Kunden.

(ID:44188358)