Suchen

GPRS

Kostengünstig Anlagen aus der Ferne steuern

| Redakteur: Ines Stotz

Zwei auf schneller und kostengünstiger GPRS-Datenübertragung basierende Telecontrol-Systeme hat Siemens Automation and Drives (A&D) entwickelt. Das Kommunikations-System Sinaut Micro

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Zwei auf schneller und kostengünstiger GPRS-Datenübertragung basierende Telecontrol-Systeme hat Siemens Automation and Drives (A&D) entwickelt. Das Kommunikations-System Sinaut Micro für einfache Fernwirkaufgaben basiert auf der Micro-Steuerung Simatic S7-200 sowie dem GSM/GPRS-Modem MD720-3 und OPC-Server Sinaut Micro SC. Mit bis zu 256 Steuerungen pro Server lassen sich mehrere tausend Außenstationen per Funk mit einer zentralen Leitstation verbinden. Für die Fernüberwachung größerer Automatisierungs-Aufgaben mit Simatic-S7-300- und -400-Steuerungen wird Sinaut MD740-1 eingesetzt – ausgestattet mit Ethernet-Anschluss sowie GPRS-Funkmodem, VPN-Router und Firewall. Beide neuen Systeme erlauben Querkommunikation der GPRS-Stationen. Gegenüber GSM bietet GPRS bis zu achtfache Datengeschwindigkeit und hält die Verbindung zudem online. Dabei lassen sich aktuelle Daten permanent an die Zentrale senden. Kosten fallen nur entsprechend der übertragenen Datenmenge an.

Siemens Automation and Drives (A&D), Tel. +49(0)911 8957945

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 189327)