Molex & Bridgelux

LED-Licht-Modul kommt ohne traditionelle Glühlampen-Fassungen aus

16.04.2010 | Redakteur: Ines Stotz

Bridgelux und Molex stellen das erste LED-Beleuchtungssystem vor, das aufgrund seines Designs und Preises für eine schnelle Verbreitung der LED-Beleuchtungstechnologie auf dem Massenmarkt sorgen soll.

Das neue Helieon Sustainable Light Module verbindet die branchenweit führende Festkörperbeleuchtungstechnik von Bridgelux mit der innovativen, anwendungsfreundlichen Verbindungstechnologie von Molex und ermöglicht damit Herstellern von Innen- und Außenleuchten eine mühelose Installation und Austauschbarkeit sowie Upgrade-Möglichkeiten. Bei einem Preis von weniger als 20 US-Dollar pro Stück für hohe Stückzahlen und einer Lebensdauer von mehr als 10 Jahren, ist das Helieon–System eines der branchenweit hochwertigsten und kostengünstigsten Festkörperbeleuchtungssysteme — ein System, das die Art und Weise, wie LED-Beleuchtungen eingesetzt werden, von Grund auf ändern wird. Darüber hinaus ermöglicht Helieon Beleuchtungsherstellern Energiekosten zu senken sowie umweltgefährdenden Abfall zu vermeiden und entspricht damit der idealen Idee eines nachhaltigen Beleuchtungskonzepts.

“Helieon macht Schluss mit dem Mythos, dass Festkörperbeleuchtungssysteme für den Massenmarkt noch nicht geeignet sind,” meint William Watkins, CEO von Bridgelux. “Helieon garantiert eine hochwertige Beleuchtung verbunden mit einem einfachen, dem Installateur vertrauten Installationsverfahren und zu einem Preis, der den Einsatz auf dem Massenmarkt möglich macht. Damit wird die Vision einer massenmarktauglichen Festkörperbeleuchtung zur Realität. Mit Helieon wird die Festkörperbeleuchtung konventionelle Glühlampen, Leuchtstofflampen und andere Techniken bei vielen hochvolumigen allgemeinen Beleuchtungsanwendungen ablösen und damit einen Markt mit einem potentiellen Volumen von 100 Mrd. US-Dollar schaffen. Gemeinsam erschließen Bridgelux und Molex ein enormes Marktsegment für Festkörperbeleuchtung.”

Bridgelux und Molex entwickeln gemeinsam innovative Technologien

Bridgelux und Molex, beide Marktführer in ihrem jeweiligen Tätigkeitsgebiet, haben gemeinsam ein in seiner Kategorie führendes und preislich attraktives Festkörperbeleuchtungsmodul entwickelt, das in der Branche neue Maßstäbe setzen wird und darüber hinaus aus komplett recyclingfähigen Komponenten besteht. Helieon verbindet LED Arrays von Bridgelux mit der Verbindungstechnologie von Molex in einer gesockelten Plug-and-Play-Lösung, die sich problemlos in eine Vielzahl von Leuchten integrieren lässt. Das voneinander trennbare System aus Lichtquelle und Sockel, das der Idee der Glühbirne mit Fassung nachempfunden ist, gibt Herstellern die Möglichkeit eine Vielzahl von Beleuchtungseffekten mit nur einem einzigen Beleuchtungssystem zu erzielen. In der Anfangsphase werden Produkte zwischen 500 und 1.500 Lumen in 3000K warm weiß oder 4100K neutral weiß zur Verfügung stehen, kombiniert mit einer Präzisionsoptik, die enge, mittelbreite und breite Strahlungswinkel ermöglicht. Das einfache und anpassungsfähige Design des Produkts, seine hohe Leistungsfähigkeit und sein attraktiver Preis bietet Herstellern von Beleuchtungssystemen eine bisher unerreichte Flexibilität und neue Möglichkeiten für Design und Marketing.

Das im Helieon Sustainable Light Module eingesetzte Bridgelux LED Array liefert im Betrieb einen Lichtstrom zwischen 500 und 1.500 Lumen (vergleichbar mit oder sogar besser als Glühlampen mit einer Leistung von 40 bis 75 Watt) in einer kompakten Lichtquelle mit hoher Flussdichte. Dieses voll funktionsfähige System bietet eine hochwertige Beleuchtung ohne sichtbare Pixel, mit einer Strahlqualität, die derjenigen traditioneller Lichtquellen sehr nahe kommt. Die patentgeschützte Bridgelux-Technologie sorgt für einen branchenweit führenden Wärmewiderstand bei überragender Helligkeit und Farbgleichmäßigkeit. Helieon verbindet das Bridgelux LED Array mit einer Präzisionsstrahlsteuerungsoptik, mit der das Design für den Leuchtenhersteller noch weiter vereinfacht wird und die für eine überragende Beleuchtungsqualität sorgt.

Die Molex-Verbindungstechnologie ermöglicht eine bemerkenswert einfache und für Installateure vertraute Art der Montage, wodurch der Montageaufwand vermindert wird. Leuchtenhersteller, kommerzielle Endanwender sowie Verbraucher können damit Module aufwerten, austauschen oder ersetzen und ihre Umgebung ihren Wünschen entsprechend gestalten. Die patentgeschützte Molex-Technik ist branchenführend und wegweisend im Hinblick auf die Definition eines Verbindungsstandards und lässt sich an zahlreiche Leuchtkörperkonfigurationen anpassen.

“Helieon unterstreicht, wie sich Bridgelux und Molex dafür einsetzen, neue Wege in der LED-Beleuchtung zu beschreiten, und Produkte zu entwickeln und zu bauen, die spezielle Beleuchtungsanforderungen und Marktbedürfnisse erfüllen,” meint Mike Picini, Vice President bei Molex Incorporated, zuständig für Festkörperbeleuchtung. “Die Verfügbarkeit von hochwertigen, flexiblen, kostengünstigen Plug-and-Play-Festkörperbeleuchtungslösungen wie Helieon verspricht, die Integration von LED-Technologie bei Herstellern von Beleuchtungskörpern und anderen wichtigen Marktteilnehmern zu vereinfachen und den Wandel in der Branche voranzutreiben.”

Helieon ist ab Mai lieferbar. Für das Produkt wird eine dreijährige Garantie gewährt. Helieon erfüllt die Anforderungen von Energy Star, Title 24, Part L und anderen internationalen Standards. Helieon ist RoHS- konform, und die Unternehmen sind derzeit dabei, die UL-Zulassung zu beantragen, um das Design und die Akzeptanz durch die Kunden noch weiter zu verbessern.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 344090 / Strategie & Unternehmensführung)