Netzteile

Leise Netzteilreihe jetzt mit 700 bis 1200 W Leistung

| Redakteur: Gudrun Zehrer

(Bild: TDK-Lambda)

TDK hat seine QM-Netzteilserie um ein 700 bis 1200 Watt Modell erweitert, das ebenfalls leise ist und über eine BF-Klassifizierung (Body Floating) verfügt. Mit Sicherheitszulassungen sowohl für Medizin- als auch für Industrie-Anwendungen bietet die QM-Serie ein breites Einsatzspektrum, etwa in Medizingeräten mit BF-Klassifizierung, Prüf- und Messtechnik, Sendeanlagen oder Anwendungen in den Bereichen Kommunikation und erneuerbare Energien.

Die Gehäuseabmessungen liegen bei 127 x 63,3 x 270 mm (B x H x T) und liefern 1200 W bei 180 bis 264 VAC Netzeingangsspannung und 700 W bei einem Weitbereichseingang von 90 bis 264 V AC bei 47 bis 440 Hz. Es stehen bis zu 12 Ausgänge mit Einzel- oder Dual-Ausgang zur Verfügung – mit Nennspannungen zwischen 2,8 V und 61,6 V.

Netzteile mit optionalem Standby/Signal-Modul

Neben den Leistungsmodulen für die Ausgänge steht optional auch ein Standby/Signal-Modul zur Verfügung, das bis zu zwei Hilfsspannungen bereitstellt (5 V und 12 V mit jeweils bis zu 2 A bzw. 1 A), das ein Ein/Aus-Schalten des Gerätes (inhibit/enable) über ein Logik-Signal ermöglicht und ein AC-Good-Signal bereitstellt. Eine PMBus Schnittstelle steht ebenfalls zur Verfügung.

Lüfter mit geringer Drehzahl verursachen weniger Geräusche

Die Module arbeiten bei Umgebungstemperaturen zwischen -20 und 70 °C, oberhalb von 50 °C mit einem Derating von 2,5 Prozent Ausgangsleistung pro °C. Der hohe Wirkungsgrad der QM-Netzteile von bis zu 91 Prozent sorgt für geringere Verlustleistung, damit auch für weniger interne Abwärme, und ermöglicht so den Einsatz von Lüftern mit geringer Drehzahl. Dies wiederum führt zu weniger Geräuschbelästigung z.B. für Patienten und Betriebspersonal. Zudem saugen die langsamer drehenden Lüfter weniger Staub und Schmutz in die Netzteile, wodurch sich die Zuverlässigkeit der Geräte erhöhen soll. TDK-Lambda gibt sieben Jahre Garantie auf die QM-Netzteil-Serie.

Zertifizierungen und Normen

Die QM-Netzteile sind zertifiziert gemäß IEC/EN/UL/CSA 60601-1, ANSI/AAMI ES 60601-1, IEC/EN/UL/CSA 60950-1; ihr Design entspricht IEC/EN61010-1 und sie tragen das CE-Zeichen gemäß Niederspannungsrichtlinie und RoHS2-Richtlinie. Mit einer Isolationsspannung von 4000 V AC zwischen Ein- und Ausgang (2 x MoPPs), 1500 V AC zwischen Eingang und Gehäuse (1 x MoPP) und 1500 V AC zwischen Ausgang und Gehäuse (1 x MoPP) ist die Serie für Medizinausrüstungen mit BF-Klassifizierung geeignet. Der maximale Erdableitstrom liegt bei 300 µA, wobei nach wie vor EN61000-6-3:2007 und EN60601-1-2:2015 (Kurve B leitungsgebunden und abgestrahlt) eingehalten werden. Außerdem entsprechen die Stromversorgungen den Normen EN60601-1-2 und EN61000-6-2 zur Störimmunität und werden gemäß ISO9001 und ISO13485 gefertigt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44801771 / Stromversorgung)