Suchen

Messtechnik Leistungswiderstände in Dickschicht-Technologie für hohe Messgenauigkeit

Redakteur: Sariana Kunze

Leistungswiderstände sorgen für eine hohe Messgenauigkeit. Foliensensoren navigieren sicher den richtigen Messbereich. Metallux-Produkte sind im neuen Profitest-M von Gossen Metrawatt nicht mehr wegzudenken.

Firma zum Thema

(Metallux)

Der Profitest ist ein universelles Messwerkzeug auf höchstem technischem Niveau. Mit einem Präzisionsleistungswiderstand in Dickschicht-Technologie wird eine hohe Messgenauigkeit erzielt und gewährleistet. Ein Foliensensor sorgt für den richtigen Messbereich.

Für die hohe Messgenauigkeit zeichnen sich Leistungswiderstände in Dickschicht-Technologie zuständig. Diese Widerstände auf Stahlsubstrat erlauben mit ihrer Platz sparenden Bauweise eine hohe Leistungsdichte auf engstem Raum.

Bildergalerie

Die Kern- bzw. Hauptmessaufgabe des Profitest ist die Bestimmung des Innenwiderstands in Stromversorgungsnetzen der Gebäudeinstallation. Mit dem Messgerät lässt sich nachweisen, ob im Kurzschlussfall die installierte Überstromschutzeinrichtung sicher abschalten kann. Die eingesetzten Widerstände erlauben eine Erhöhung des Messstroms und bewirken damit einen größeren Spannungsabfall des betreffenden Netzes. Somit können genauere Messergebnisse erzielt werden.

Die Messaufgaben werden über einen Drehknopf abgerufen. Mit diesem an der Geräteaußenseite platzierten Drehknopf wird die gewählte Position von einem Foliensensor erkannt und die gewünschte Funktion abgerufen. Der Foliensensor (Membransensor) MetaPot ist vor allem durch seine flache Bauform und einen weiten Temperaturbereich für die Integration im Profitest geeignet. Auch die Zuverlässigkeit unter erschwerten Bedingungen zeichnen die Metallux-Sensoren aus.

(ID:32957410)