Suchen

Datenlogger Logger findet den Hebel für Energiesparmaßnahmen

| Redakteur: Sariana Kunze

Eine ganze Serie von kleinen, batteriegespeisten Loggern zur Erfassung der Einschalt- und Nutzungszeiten elektrischer Verbraucher und Anlagen stellt Onset Computer mit der Modellreihe UX90 vor.

Firmen zum Thema

(Synotech)

Mit diesen Loggern lassen sich Statuswechsel von mechanischen oder elektrischen Kontakten ebenso erfassen wie Betriebszeiten von Motoren, Pumpen oder Kompressoren. Sie zählen Impulse aus Strom-, Gas- oder Wasserzählern und registrieren die Anwesenheit von Personen in Räumen und die korrespondierende Beleuchtung. Sie stellen daher ein Hilfsmittel dar zur Beurteilung möglicher Energiesparmaßnahmen, sei es durch veränderte Nutzung der Verbraucher oder durch den Einsatz von Bewegungsmeldern. Gemeinsam haben die Datenlogger ein streichholzschachtelgroßes Gehäuse und ein übersichtliches Display, das wesentliche Informationen zum Status des Loggers bietet. Die hohen Speicherkapazitäten von 84 k oder 346 k Messwerten vergrößern die Aufzeichnungsperioden, reduzieren den Wartungsaufwand und erlauben den Einsatz der Logger auch an Standorten, die selten vom Servicepersonal besucht werden.

Kostenlose Software zur grafischen Darstellung

Entsprechend der jeweiligen Verwendung reagieren die verschiedenen Modelle auf Statusänderungen von Kontakten, auf ein magnetisches Feld, auf natürliches Licht oder Licht von Glühlampen, Entladungslampen oder LEDs. Die Modelle zur Anwesenheitsregistrierung weisen Reichweiten von 5 oder 12 m auf. Bei der üblichen Nutzung ermöglichen die internen Batterien eine Einsatzzeit von 12 Monaten. Zur weiteren Analyse werden die aufgezeichneten Daten über eine USB-Schnittstelle ausgelesen. Mit der kostenlosen Software „Hoboware“ sind grafische Darstellung und statistische Auswertungen möglich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 36757720)