Suchen

Antriebstechnik Luft und Energie sparen

| Redakteur: Carina Schipper

Der Easy Drive Druckluftmotor von Bibus basiert auf Radialkolben-Technologie. Durch diese erreicht der Antrieb laut Hersteller eine hohe Energieeffizienz und verursacht vergleichsweise wenige Geräusche.

Firmen zum Thema

Durch eine ATEX Zertifizierung lässt sich Easy Drive in Bereichen einsetzen, in denen gelegentlich explosionsfähige Atmosphäre herrscht.
Durch eine ATEX Zertifizierung lässt sich Easy Drive in Bereichen einsetzen, in denen gelegentlich explosionsfähige Atmosphäre herrscht.
(Bild: Bibus)

Die sternförmig angeordneten Arbeitskolben rollen auf der im Inneren des Gehäuses eingearbeiteten Kurve ab und werden vom Zentrum her zwangsgesteuert. Diese Technik bringt einen im Vergleich mit üblichen Druckluftmotoren geringeren Luftverbrauch mit sich. Eine weitere Folge äußert sich in untypisch niedrigen Laufgeräuschen. Der Easy Drive Antrieb erzeugt bereits während des Anlaufens sein maximales Drehmoment bei zugleich geringstem Luftverbrauch, versprechen die Entwickler. Das Neu-Ulmer Unternehmen liefert den Motor in zwei Baugrößen mit einem Durchmesser von 99 mm und 159 mm. Easy Drive realisiert ein Drehmoment von 4 Nm bis zu 65 Nm und erreicht eine Drehzahl von 30-300 U/min., jeweils ohne Getriebe. Durch eine ATEX Zertifizierung lässt sich Easy Drive in Bereichen einsetzen, in denen gelegentlich explosionsfähige Atmosphäre herrscht. Optionen über Dichtungsmaterialien in FKM, EPDM, PTFE und silikonfrei oder rostfreie Gehäuse in IP68 sowie Edelstahlhauben in V4A zählen zu den Konfigurationsmöglichkeiten, heißt es in einer Pressemitteilung von Bibus.

(ID:43292781)