Suchen

Anschlussleitungen M12 Steckverbinder umspritzt mit Kunststoffüberwurfelement

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Das Conec M12x1 Produktportfolio der umspritzten Anschlussleitungen wurde durch eine Variante erweitert. Neben den bisher vorhandenen Ausführungen mit Schraubelementen aus Zink-Druckguss und gedrehten Edelstahl 1.4404 ist die Variante mit Kunststoffschraubelementen hinzugekommen.

Firmen zum Thema

(Bild: Conec)

Die Schraubelemente sind aus PA6 GF20 UL94-V0 hergestellt. Da die eingesetzten Kunststoffmaterialien beständig gegen schwache Säuren, Basen, Laugen und alkalische Reinigungsmittel sind, finden sich Anwendungsbereiche dort, wo das chemische Umfeld keinen Einsatz von Zink-Druckguss Verschraubungen zulässt und Edelstahlelemente zu teuer sind. Typische Beispiele hierfür sind Dosierpumpen zur Aufbereitung von Trinkwasser, Abwasser und Brauchwasser, Dosieranlagen und Desinfektionssysteme für den industriellen Gebrauch z.B. in der Galvanotechnik sowie Anwendungen im Agrarbereich.

Griffige Schraubelemente und chemische Beständigkeit

Merkmale sind die gute Griffigkeit der Schraubelemente, die chemische Beständigkeit des Steckverbinders und eine hohe Schutzart. Zu Applikationsfeldern zählen die Chemieindustrie, Land- und Baumaschinen, die Lebensmittelindustrie und die Kommunaltechnik.

Muster sowie detaillierte Produktinformationen sind über pk components erhältlich.

(ID:44665345)