Automatisierungsnetzwerke Managed Switches für wachsende Netzwerke

Redakteur: Gudrun Zehrer

Mit 16 Port-Varianten erweiterte Phoenix Contact sein Angebot an Managed Switches der Produktfamilie FL-Switch 2000 für die wachsende Anzahl von Ethernet-fähigen Teilnehmern in Automatisierungsnetzwerken.

Anbieter zum Thema

Zu der Produktfamilie FL-Switch 2000 sind jetzt 16 Port-Varianten dazugekommen.
Zu der Produktfamilie FL-Switch 2000 sind jetzt 16 Port-Varianten dazugekommen.
(Bild: Phoenix Contact)

Die Flexibilität der Anschlussvielfalt mit bis zu vier Glasfaser-Ports, Combo-Ports und verschiedenen LWL-Anschlussarten in SC, ST/BFOC oder LC wird auch bei den neuen Varianten durchgängig weiter geführt. Darüber hinaus kann der Anwender in dem erweiterten Portfolio den für seine Applikation passenden Funktionsumfang sowie bei hohem Kommunikationsbedarf Gigabit-Varianten auswählen.

Mit dem neuen Spannungsversorgungsstecker mit Push-in Technology kann zudem die Geräteinstallation schneller erfolgen. Durch die durchgängige Frontbedienung ist damit auch eine automatisierte Verkabelung möglich.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45436465)