Norm ISO 50001

Maßgebliche Änderungen für Energiemanagementsysteme

| Redakteur: Katharina Juschkat

Ab dem 14. Oktober tritt die neue Norm für Energiemanagementsysteme in Kraft.
Ab dem 14. Oktober tritt die neue Norm für Energiemanagementsysteme in Kraft. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Ab 14. Oktober 2017 ändert sich die ISO 50001 – auch Unternehmen, die bereits zertifiziert sind, müssen die verschärften Regelungen beachten. Unabhängige Unternehmen wie Sonepar unterstützen Firmen bei der Umstellung.

Ab 14. Oktober 2017 müssen Unternehmen, die bereits nach ISO 50001 zertifiziert sind, verschärfte Regelungen berücksichtigen. Durch die ergänzenden Normen 50003, -6 und -15 wird die Ausgestaltung des Energiemanagement-Prozesses deutlich umfassender.

Die Neuregelung des Akkreditierungsverfahrens macht es Unternehmen künftig indirekt schwerer, eine Zertifizierung ihres Energiemanagementsystems zu erhalten, da sich die Anforderungen an den Zertifizierungsprozess erhöhen. Ab Oktober 2017 müssen Unternehmen nicht nur ihre Prozesse optimieren, sondern zudem auch belastbaren Nachweis für den Erfolg ihrer Maßnahmen liefern. Bestehende Zertifikate behalten zunächst auch ohne diesen Nachweis ihre Gültigkeit. Hier gewährt die Deutsche Akkreditierungsstelle eine Übergangsfrist bis zur Rezertifizierung.

Energiekennzahlen bringen erforderlichen Nachweis

Ein Teil der Neuregelungen umfasst das Akkreditierungsverfahren im Rahmen der ISO 50003. Die Norm legt die Anforderungen an Zertifizierungsstellen und Auditoren für Energiemanagementsysteme fest – und regelt damit auch den Prozess der Auditierung. Fehlende Nachweise werden von der Zertifizierungsstelle im Regelfall als Abweichung von den Anforderungen der Norm gewertet – und müssen von den betroffenen Unternehmen nachgeliefert werden. Die Voraussetzung für einen belastbaren Nachweis ist die spezifische Entwicklung der durch die Norm geforderten Energiekennzahlen.

Grundsätzlich können Unternehmen mithilfe der entsprechenden Normen ein konformes Energiemanagementsystem etablieren. Unternehmen wie Sonepar unterstützen bei der Einführung und Entwicklung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 mithilfe des Eco-Network. Der Elektrogroßhändler verknüpft seine eigenen Erfahrungen mit denen des Auftraggebers und der Eco-Network Partner. Das Unternehmen bietet nach eigenen Angaben unabhängige Beratungen und die konkrete Realisierung entsprechender Projekte an. Das Ziel sei eine energetische Organisationsstruktur, mit der Unternehmen langfristige Kosteneinsparungen und eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Energiemanagementsystems realisieren können.

Einsparpotenziale mit Energiemesskoffer aufdecken

Messdatenerfassung

Einsparpotenziale mit Energiemesskoffer aufdecken

14.04.17 - Wenn ein Energiemanagementsystem kurzfristig in bestehenden Infrastrukturen und Anlagen aufgebaut werden muss, dann hilft eine neue Generation eines Energiemesskoffers schnell dabei, Einsparpotenziale aufzudecken. lesen

Erstes batterieelektrisches Arbeitsschiff für Fische in See gestochen

Elektroschiff mit Siemens-Technik

Erstes batterieelektrisches Arbeitsschiff für Fische in See gestochen

23.02.17 - In Norwegen wurde das weltweit erste batterieelektrische Arbeitsschiff für die Fischzucht in Betrieb genommen. Eingesetzt wird das Elektroschiff "Elfrida" vom norwegischen Lachszüchter Salmar Farming AS vor der Küste Mittelnorwegens. Siemens hat dafür im Auftrag des lokalen Schiffbauunternehmens Ørnli Slipp das komplette elektrische Antriebs- und Steuerungssystem entwickelt und geliefert. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44766228 / Energieführung)