Internetfähiger 4-Kanal-Datenlogger mit Direktanschluss für IEPE-Sensoren

14.11.2017

Measurement Computing (MCC) baut sein Programm an internetfähigen Datenloggern um das Modell WebDAQ-504, speziell konzipiert für die Schall- und Schwingungsmesstechnik aus.

Measurement Computing (MCC) baut sein Programm an internetfähigen Datenloggern um das Modell WebDAQ-504, speziell konzipiert für die Schall- und Schwingungsmesstechnik aus. Das autonome Messgerät mit integriertem Webserver ermöglicht den Direktanschluss von bis zu vier IEPE-Sensoren sowie eine simultane Datenerfassung aller Analogeingänge mit 24 Bit A/D-Auflösung. Darüber hinaus stehen vier digitale I/O-Kanäle zur Verfügung, die als Triggereingänge oder als Alarmausgänge genutzt werden können. Onboard-Funktionen, wie die Echtzeit-FFT-Analyse, erlauben eine kontinuierliche Überwachung von Maschinenzuständen.

Der klein und robust gebaute Schwingungswächter basiert auf einem Raspberry Pi mit Quad Core Prozessor und Linux und bietet neben einem Ethernet-Anschluss auch zwei USB-Ports und einen SD-Kartenslot. Über diese Schnittstellen kann der Datenlogger mit einem WLAN-Adapter oder zusätzlichen externen Speichermedien erweitert werden. Aufgrund des praktisch unbegrenzten Speicherplatzes und der Möglichkeit, Mess- und Prüfanwendungen mittels sogenannter Jobs zu automatisieren, lassen sich sowohl einfache als auch komplexe Datenlogger-anwendungen zeitsparend und ohne Programmierung realisieren. Ein Job definiert die Konfiguration der Kanäle, die Logging-Einstellungen, Start- und Stopp-Bedingungen sowie Alarmeinstellungen. Die flexible Ablaufsteuerung ermöglicht das dynamische Umschalten verschiedener vorkonfigurierter Jobs in Abhängigkeit der Messdaten. Alarmmeldungen lassen sich via E-Mail oder SMS absetzen.

Die Steuerung des Geräts sowie der Zugriff auf die Messwerte erfolgt über eine komfortable Benutzeroberfläche, die sowohl für PCs, als auch für Tablets und Smartphones optimiert wurde und über jeden Internet-Browser aufgerufen werden kann. Die erfassten Messdaten können in Echtzeit visualisiert werden oder im .csv-Format nach Excel und MATLAB exportiert werden.