Steckverbinder Mechanisches ummanteln von Steckverbindern

Redakteur: Gudrun Zehrer

Intercontec setzt mit seinem locktec auf ein neuartiges Fertigungsverfahren für kunststoffummantelte Industriesteckverbinder: mechanisches Ummanteln statt aufwändiges, kostenintensives Vergießen.

Firmen zum Thema

Dieses Herstellverfahren ermöglicht flexibel und wirtschaftlich, „umspritzte Kabel“ auch in kleineren Stückzahlen selbst zu fertigen. Eine kleine Preßvorrichtung kann einfach in den Konfektionierungsprozess integriert werden. Alternativ bietet eine mobile Vorrichtung die Verwendung im Feldeinsatz.

Umspritzungsprozess entfällt

Aufgrund verschiedener Polbilder, Belegungen, Querschnitte, Zugentlastungen sowie Verriegelungsarten ist ein modularer Aufbau möglich. Die Verarbeitung ist nach Herstellerangaben prozesssicher. Die Ummantelung lässt sich in verschiedenen Farben und mit individuellem Logo durchgeführen. Das Verfahren ist ausgelegt nach EN 61984 / VDE 0627, 360°-EMV–Schirmung, Schutzart IP 67 und UL/CSA Zulassung.

(ID:34316000)