Suchen

Elektromotor

Mehr Funktionalität in kleinstem Format

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Faulhaber hat den integrierten Encoder IEH2-4096 in sein Portfolio aufgenommen. Er ersetzt die bisherigen Komponenten, Sensor und Schaltkreis, durch einen einzigen Single-Chip-Hall-Baustein.

Firma zum Thema

Beim IEH2-4096 werden die bisherigen Komponenten, Sensor und Schaltkreis, durch einen einzigen Single-Chip-Hall-Baustein ersetzt.
Beim IEH2-4096 werden die bisherigen Komponenten, Sensor und Schaltkreis, durch einen einzigen Single-Chip-Hall-Baustein ersetzt.
(Bild: Faulhaber)

Der integrierte Encoder IEH2-4096 ist thermisch robuster, als die vorher verwendeten magnetoresistiven Sensoren und integrierten Schaltkreise. Damit konnte der Betriebstemperaturbereich auf -40 bis +100 Grad Celsius ausgeweitet werden. Die Auflösung ist mit 4096 Impulsen gegenüber dem Vorgängermodell um das Vierfache höher, was zu einer verbesserten Regeldynamik führt. Vor allem bei niedrigen Drehzahlen bietet das Modell auch einen verbesserten Gleichlauf. Der IEH2-4096 bleibt mit den Vorgängermodellen mechanisch kompatibel.

Verlängert Motoren um nur 1,4 mm

Der integrierte Encoder kommt in der Gerätetechnik, etwa in Messgeräten, bei der Ventilverstellung, in der Kameratechnik, und in der Präzisionsoptik, zum Beispiel für die Spiegelpositionierung, Linsenverstellung oder Filterjustage zum Einsatz. Er lässt sich standardmäßig mit edelmetallkommutierten Motoren im Durchmesser von 15 bis 22 mm kombinieren und verlängert diese nur um 1,4 mm. Encoder mit einem separaten Anbaugehäuse benötigen ein Vielfaches an Bauraum. (jup)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42513083)