Suchen

Messtechnik

Messdaten-App bringt windkraftgetriebenem Fahrzeug mehr Schwung

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Das Inventus-Projekt der Universität Stuttgart

Die Universität Stuttgart verfolgt mit dem Inventus-Projekt zwei Hauptziele: Zum einen soll es als Leuchtturmprojekt die innovativen Möglichkeiten aufzeigen, die sich durch die Nutzung der Windenergie ergeben. Hierbei geht es nicht um die Entwicklung eines alltagstauglichen Fahrzeugs, sondern um den offenen, praktikablen Beweis, dass es in der Forschung und Entwicklung – abseits bereits vorgezeichneter Wege – stets neue Lösungsansätze gibt.

Zum anderen stellt das Konzept einen wichtigen, interdisziplinären Lehrauftrag dar. Das Inventus-Team besteht aus jährlich ca. 15 bis 20 Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen wie Maschinenbau, Elektrotechnik, Luft- und Raumfahrttechnik oder erneuerbarer Energien. Das Projekt ist eine wertvolle Ergänzung zum theoretischen Wissen aus Vorlesungen und Übungen und ermöglicht praktische Projekt-Anwendung und -Einbindung ins Studium, Verknüpfung verschiedener Themenbereiche wie auch eigenständige Organisation von Entwicklungsprojekten. Durch ihre Institute stellt die Universität Stuttgart die notwendige Infrastruktur und bietet professionelle Unterstützung in Form von Teambetreuern sowie technischer Beratung, Anleitung und Ausbildung. Auch gibt es für Studenten die Möglichkeit, die projektbezogenen Tätigkeiten als studentische Abschlussarbeiten anrechnen zu lassen. (jv)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43799831)