Suchen

Lastmanagement Migros-Logistik setzt auf Regelleistungsmarkt

| Redakteur: Robert Weber

Die Schweizer Lebensmittellogistiker vertrauen beim Tiefkühllager auf das Lastmanagement des Energiekonzern BKW und seinem neuen Partner Entelios. Die Zusammenarbeit von BKW und Entelios soll die Industrie, aber auch kleine und mittelständische Unternehmen ansprechen.

Firma zum Thema

Migros zählt in der Schweiz zu den größten Einzelhändlern und ist in Deutschland über Tegut präsent.
Migros zählt in der Schweiz zu den größten Einzelhändlern und ist in Deutschland über Tegut präsent.
(Bild: Migros)

Das Zauberwort heißt Regelleistungsmarkt und das Prinzip klingt einfach. Die Unternehmen drosseln die Leistung ihrer Stromverbraucher, wenn im Netz der Strom durch die Hinzunahme erneuerbarer Energien schwankt, knapp wird und dafür entlohnt der Energieversorger das Unternehmen. Dazu schaltet ein intelligentes, überbetriebliches Energiemanagement-System gezielt Verbraucher und/oder erzeugende Anlagen aus oder ein, mit denen dies vertraglich vereinbart wurde. Das können industrielle Großverbraucher sein (Kühlhäuser, Pumpen, Rohstoffverarbeitung, Prozessindustrie), aber auch kleinere Verbraucher wie Elektrospeicherheizungen und Wärmepumpen können über Rundsteueranlagen genutzt werden. Zukünftig dürfte diese Quelle von Regelenergie stärker genutzt werden, ist sich BKW sicher. Die Kooperation mit Entelios, einem führenden europäischen Anbieter von intelligenten Energiemanagement -Lösungen, öffnet BKW Kunden mit Flexibilität in deren Verbrauch oder Eigenerzeugung den Zugang zum Strom – und Regelenergiemarkt., heißt es in der Schweizer Unternehmenszentrale von BKW.

Ein Beispiel für den erfolgreichen Einsatz liefert auch die RW Silicium GmbH im bayerischen Pocking. Mehr dazu lesen Sie hier.

(ID:42897080)