Suchen

Cadfem

Mini-Workshops auf der SPS IPC Drives 2014

| Redakteur: Gerd Kucera

Auf dem Cadfem-Messestand der SPS IPC Drives 2014 in Nürnberg können interessierte Messebesucher unter Anleitung in kleinen Gruppen an Übungsplätzen selbst erste praktische Erfahrungen mit der Ansys-Software bei der numerischen Simulation sammeln.

Firmen zum Thema

An den Übungsplätzen werden vier Anwendungsfelder berücksichtigt: die Effizienz rotierender elektrischer Maschinen, FEM-Berechnungen und 3D-Festigkeitsnachweis nach der FKM-Richtlinie, Kühlung leistungselektronischer Komponenten und Vibration elektrischer Maschinen.
An den Übungsplätzen werden vier Anwendungsfelder berücksichtigt: die Effizienz rotierender elektrischer Maschinen, FEM-Berechnungen und 3D-Festigkeitsnachweis nach der FKM-Richtlinie, Kühlung leistungselektronischer Komponenten und Vibration elektrischer Maschinen.
(Bild: CADFEM)

Mit seinem bewährten Konzept „Simulation zum Anfassen“ präsentiert das auf numerische Berechnungen spezialisierte Unternehmen Cadfem vom 25. bis 27. November 2014 das Produkt- und Dienstleistungsangebot auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg.

Anhand vorbereiteter Modelle kann der Messebesucher beispielsweise selbst untersuchen, welchen Einfluss die Einbausituation elektrischer Antriebe auf die magnetisch erregte Vibration (Akustik) bei verschiedenen Drehzahlen hat.
Anhand vorbereiteter Modelle kann der Messebesucher beispielsweise selbst untersuchen, welchen Einfluss die Einbausituation elektrischer Antriebe auf die magnetisch erregte Vibration (Akustik) bei verschiedenen Drehzahlen hat.
(Bild: CADFEM)
An den Übungsplätzen werden vier Anwendungsfelder berücksichtigt: die Effizienz rotierender elektrischer Maschinen, FEM-Berechnungen und 3D-Festigkeitsnachweis nach der FKM-Richtlinie, Kühlung leistungselektronischer Komponenten und Vibration elektrischer Maschinen.

Anhand vorbereiteter Modelle kann der Messebesucher beispielsweise selbst untersuchen, welchen Einfluss die Einbausituation elektrischer Antriebe auf die magnetisch erregte Vibration (Akustik) bei verschiedenen Drehzahlen hat. Ebenso lässt sich der Drehmomentverlauf und mögliche Wirbelstromverluste von rotierenden Antrieben bei unterschiedlichen Drehzahlen analysieren.

Im Bereich der Leistungselektronik können die Temperaturen der einzelnen Komponenten untersucht werden. Ferner werden die Verformungen und Spannungen eines komplexen Gussgehäuses berechnet. Anschließend erfolgt der Festigkeitsnachweis an der 3D-Struktur nach der FKM-Richtlinie, wobei aufgezeigt wird, dass der punktuelle Nachweis keine sichere Bewertung zulässt.

Experten stehen für individuelle Beratungen bereit

Nach der praktischen Übung stehen die Experten von Cadfem den „Test-Anwendern“ und weiteren interessierten Messebesuchern für individuelle Beratungen bereit. Dabei werden die verschiedenen Aspekte des erfolgreichen Einsatzes numerischer Simulationen und deren Relevanz für das jeweilige Unternehmen ausgelotet. Unter anderem wird auf Aspekte wie Zeit, Kosten, Genauigkeit und Zuverlässigkeit eingegangen. Aber auch der gezielte Knowhow-Aufbau bei den Mitarbeitern und eine systematische Nutzung der Simulation für Produktverbesserungen und Innovationen findet Berücksichtigung.

Cadfem-Workshops auf der SPS IPC Drives 2014

SPS IPC Drives: Halle 1, Stand 161

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43086520)