Anlässlich unseres 100-jährigen Bestehens präsentieren wir – elektrotechnik AUTOMATISIERUNG – die Pioniere der industriellen Automation. In einer exklusiven Berichtserie zeigen wir deren Errungenschaften. Mit den Wegbereitern der Automation lassen wir Technologien und Entwicklungen Revue passieren, betrachten die Gegenwart und wagen einen Blick in die Zukunft!

Drehgeber

Miniatur-Drehgeber für mobile Maschinen

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Sauber geschützt: Der Positionsgeber wird komplett vom Drehgeber umschlossen.
Sauber geschützt: Der Positionsgeber wird komplett vom Drehgeber umschlossen. (Bild: Turck)

Speziell für den Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen hat Turck den kompakten und verschleißfreien Miniatur-Drehgeber Ri360-QR20 entwickelt. Die Drehgeberserie in Schutzart IP68/IP69K übertrifft die e1/E1-Anforderungen und ist in einem kompakten Gehäuse mit den Maßen 71 x 64 x 20 mm aufgebaut. Sie basiert wie der „große Bruder“ QR24 auf dem berührungslosen Resonator-Messprinzip.

Der Clou dabei: Das Gehäuse umschließt den Positionsgeber komplett und deckt diesen nach außen vollständig ab. Alternativ kann der Geber auch oberhalb des Gehäuses positioniert werden. Dieses Konstruktionsprinzip verspricht hohe Montageflexibilität und bietet bei abgedeckter Montage neben Schutz vor Staub oder Feuchtigkeit auch mechanischen Schutz. Das Gehäuse ist zudem dauerhaft dicht. Selbst die oft problematischen potenziell undichten Stellen wie LED-Linsen entfallen, da der QR20 aus einem transluzenten Kunststoff besteht.

Kompakter und verschleißfreier Miniatur-Drehgeber

Der Drehgeber bietet eine EMV-Störfestigkeit von 100 V/m und ist gegen leitungsgeführte Störungen nach DIN ISO 7637-2 oder SAE J113-11, dem sogenannten Load-Dump, geschützt. Salzsprühnebel oder schnelle Temperaturwechsel sollen dem Gerät ebenso wenig anhaben können wie Diesel, Kerosin oder Vibrationen. Bei einem Temperaturbereich von -40 bis +85 °C gibt es fast keine klimatischen Bedingungen, die für den QR20 kritisch werden könnten. Der Ri360-QR20 erreicht ausgangsseitig eine Auflösung von rund 0,09°. Das Ausgangssignal reicht von 0,5 bis 4,5 VDC (LU4). Erkennt der Sensor keinen Positionsgeber, springt der Wert auf 5 Volt.

Drehgeberserie mit vier Anschlussarten

Der Anwender hat die Auswahl zwischen vier Anschlussarten: Deutsch-Steckverbinder, AMP-Steckverbinder, M12-Steckverbinder oder Kabel mit offenem Ende. Der im Lieferumfang befindliche Positionsgeber kann flexibel an unterschiedliche Wellendurchmesser angebunden werden. Turck-Kunden können beim neuen QR20-Encoder aus sechs voreingestellten Winkelvarianten wählen: neben 360° sind dies 20°, 40°, 60°, 90°, 120° und 240°.

Hannover Messe: Halle 9, Stand H55

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44625914 / Industrielle Identifikation)