Suchen

Sensor Miniatur-Niedrigdrucksensoren mit digitaler Signalaufbereitung

| Redakteur: Sariana Kunze

Sensortechnics HCLA-Drucksensoren messen niedrigste Differenz- und Relativdrücke ab 2,5 mbar Messbereichsendwert. Die Sensoren verfügen über eine digitale Signalaufbereitung und gewährleisten

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Sensortechnics HCLA-Drucksensoren messen niedrigste Differenz- und Relativdrücke ab 2,5 mbar Messbereichsendwert. Die Sensoren verfügen über eine digitale Signalaufbereitung und gewährleisten sehr hohe Genauigkeit. Die Druckwerte stehen gleichzeitig als I2C-Digitalsignal und analoges Spannungssignal zur Verfügung, was z.B. den Aufbau einer Redundanz-Funktionalität für sicherheitskritische Anwendungen erlaubt. Die HCLA-Sensoren können über die digitale Schnittstelle direkt mit einem Mikrocontroller kommunizieren. Optional bietet Sensortechnics Ausführungen mit SPI-Schnittstelle sowie kundenspezifischen Ausgangssignale.

Sensortechnics HCLA-Serie nutzt eine spezielle Technologie zur Offset-Stabilisierung und erreicht eine hervorragende Lageunempfindlichkeit der Sensoren. Zusammen mit einer optionalen 3V-Spannungsversorgung (Standard 5 V) eignen sich die HCLA-Sensoren daher optimal für batteriebetriebene Anwendungen in mobilen und tragbaren Geräten. Verschiedene Miniatur-Gehäusebauformen (SMT, SIL) erlauben die platzsparende Leiterplattenmontage und maximale Flexibilität bei der OEM-Gerätekonsturktion.

HCLA-Drucksensoren:

  • - Niedrigstdruckbereich ab 2,5 mbar Messbereichsendwert
  • - I2C-Bus-Schnittstelle und analoges Ausgangssignal gleichzeitig
  • - 3V-Spannungsversorgung optional (Standard 5 V)
  • - Verschiedene Miniatur-Gehäusebauformen (SMT, SIL)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 376744)