Monitoring

Mit Jumo-Produkten appgefahren kommunizieren

| Redakteur: Sariana Kunze

Mit der neuen Jumo Device App können verschiedene Geräte des Mess- und Regeltechnikherstellers mobil überwacht werden.
Mit der neuen Jumo Device App können verschiedene Geräte des Mess- und Regeltechnikherstellers mobil überwacht werden. (Bild: CC0 Public, pixabay.com)

Smart Devices und Apps werden in der Industrie immer populärer. Die Vorteile liegen quasi auf der Hand. Deshalb springt nun auch der Mess- und Prüftechnik-Spezialist Jumo aus Fulda auf den Zug mit auf. In Nürnberg auf der SPS IPC Drives stellt das Unternehmen seine erste App vor.

Auf der Pressekonferenz von Jumo stellte Manfred Walter, Produktmanager bei Jumo, die erste App des Messtechnikspezialisten vor: „Die Jumo Device App ist der Einstieg von Jumo in die Welt der mobilen Endgeräte und öffnet eine Tür zur Industrie 4.0.“ Die App soll die Geräteüberwachung mithilfe von Smartphones und Tablets für die Betriebssysteme iOS und Android ermöglichen. Denn die mobile Kommunikation wird im Zuge von Industrie 4.0 auch für das Fuldaer Familienunternehmen immer wichtiger. Die App kann nun mit verschiedenen Jumo-Geräten kommunizieren. Die Device App kann den Bildschirmschreiber Jumo Logoscreen 600 und nach Softwareupdates die Mehrkanalmessgeräte für die Flüssigkeitsanalyse der Jumo Aquis Touch Serie sowie das Automatisierungssystem Jumo Mtron T visualisieren und überwachen. „Bei der Entwicklung haben wir großen Wert auf die möglichst einfache Bedienbarkeit der App gelegt“, führt Walter weiter aus. „Das Design ist klar und nicht mit unnötigen Menüstrukturen überfrachtet. Der Benutzer kommt in wenigen Schritten zum gewünschten Ergebnis.“ So orientiert sich das intuitive Bedienkonzept am Design des Bildschirmschreibers Logoscreen 600. Die App kann nach Geräten in einem Firmennetzwerk scannen und zeigt die gefundenen Jumo-Produkte in einer übersichtlichen Liste an. Die Auswahl des Geräts kann über diese Liste oder auch manuell über die Eingabe von IP-Adresse/DNS Name erfolgen. Auch eine Auswahl nach Gerätetyp ist über Filterfunktionen möglich. Wird über die App ein Jumo-Gerät angewählt, teilt dieses der App mit, welche Daten verwertet werden können. Das können zum Beispiel Textbild-, Ereignis- oder Alarmlisten sein. Dies demonstrierte der Produktmanager live auf der Pressekonferenz Anfang Oktober.

Kunden wünschen keine Steuerungsfunktion

So werden bei einem Bildschirmschreiber in der Gruppenansicht alle konfigurierten Gruppen mit den dazugehörigen Kanälen dargestellt. Abrufbar sind Namen, Prozesswerte und die Einheiten aller zurzeit aktiven Gruppen und Kanäle. Ereignisse oder Alarmierungen werden mit einem Icon, einer Beschreibung sowie Datum und Uhrzeit des Auftretens angezeigt. „Die App wird permanent erweitert. So werden in den kommenden Versionen zum einen weitere Produkte von Jumo mit der App kommunizieren können. Auf der anderen Seite entwickeln wir Jumo Device auch inhaltlich weiter, so dass zukünftig zum Beispiel individuelle Prozessbilder dargestellt werden können“, erklärt Walter und begründet im gleichen Atemzug, warum die App über keine Steuerungsfunktion verfügt: „Wir haben uns in der ersten Version bewusst auf reine Monitoring-Funktionen konzentriert, da viele Kunden zurzeit noch gar nicht wünschen, dass mit der App auch unsere Geräte gesteuert werden können. Für die Zukunft ist das aber sicher ein Thema.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43671612 / Mess- und Prüftechnik)