Weidmüller Mit RockStar HighPower auf der InnoTrans 2010

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Weidmüller präsentiert auf der InnoTrans 2010 in Halle 12, Stand 127 das RockStar HighPower, ein modulares Hochstrom-Steckverbindersystem für die Verkehrstechnik.

Firmen zum Thema

Der modulare Hochstrom-Steckverbinder ist für die Verkehrstechnik entwickelt worden. RockStar HighPower erfüllt die DIN EN 61373 KAT 2 (Drehgestell)
Der modulare Hochstrom-Steckverbinder ist für die Verkehrstechnik entwickelt worden. RockStar HighPower erfüllt die DIN EN 61373 KAT 2 (Drehgestell)
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit RockStar HighPower ergänzt Weidmüller seine Schwere Steckverbinder-Familie um ein modulares Hochstrom-Steckverbindersystem mit max. 550 A und 4000 V. Es wurde speziell für Anwendungen in der Verkehrstechnik (DIN EN 61373 KAT 2 — Drehgestell) entwickelt.

Das kompakte System besteht aus einteiligen Crimpkontakten, Isolierhülsen, Einsatzhalterahmen aus Edelstahl, sowie einem mehrteilig aufgebauten Aluminium-Druckgussgehäuse der Baugröße 8. Das Gehäuse ist in Schutzart IP68 bzw. IP69k ausgeführt, sowie hoch schlagfest und korrosionsresistent. Die integrierte Schirmanbindung erlaubt die Verwendung von Standardverschraubungen. Die Laserkennzeichnung des Gehäuses ermöglicht eine schnelle Zuordnung und vereinfacht die Nachbestellung.

Der modulare Aufbau von RockStar HighPower ist vorteilhaft bei der Handhabung: Die Verdrahtung der vercrimpten Leitungen kann bis zum letzten Arbeitsgang eingesehen und visuell überprüft werden. Erst nach Abschluss der Verkabelung wird das Gehäuse zu einer Einheit zusammengeschoben. Das Kontaktsystem ist in bewährter Crimpanschlusstechnik ausgeführt. Mehr-, fein- und feinstdrähtige Kupferleiter bis zu 240 mm2 lassen sich mit Standardcrimpwerkzeugen problemlos anschließen. Spezialwerkzeug ist nicht erforderlich. Der Temperaturbereich beträgt -50 bis +120°C.

(ID:353795)