Suchen

Computer-on-Module

Mobile Anwendungen im Internet der Dinge

| Redakteur: Ines Stotz

Hy-Line Computer Components stellt Kontrons neues ultra low-power SMARC sXQU der X1000 Serie vor. Das neue Computer-on-Module ist dank der Intel Quark 32-Bit-x86-Systemarchitektur kleiner und energiesparender als der Vorgänger.

Firmen zum Thema

(Hy-Line)

Die Bauweise und breite Temperaturverträglichkeit ermöglichen den Einsatz im industriellen Umfeld. Das Modul eignet sich als mobile Plattform für Projekte im „Internet der Dinge“.

Die Produkte aus der Intel Quark Prozessorfamilie sind die Basis für Lösungen im Bereich der Ubiquitous Computing-Märkte und des Internets der Dinge. Das Gerät unterstützt Temperaturen von -40 °C bis +85 °C und messen 82x50 mm. Schnittstellen sind unter anderem 2x 10/100 MBit Ethernet LAN (1x via AFB Signale), 1x USB 2.0 Client und 2x USB 2.0 Host. Spezifische Erweiterungen lassen sich über SDIO und 2x PCIe und 2x seriell implementieren. Die Spannungsversorgung liegt bei 3-5,25 V.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43262432)