Suchen

Sammelschienentechnologie Modulare Systemlösung zur Energieverteilung bis 125 A im Maschinen- und Anlagenbau

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Mit dem CrossBoard schafft Wöhner ein System, das die Vorteile eines leistungsstarken Sammelschienensystems mit der traditionellen Verdrahtung auf der DIN-Tragschiene kombiniert. Das CrossBoard ist ein Out-of-the-box-System, das als komplette Einheit geliefert wird. Die einbaufertig konfektionierte Kontaktierungsplattform kann ohne weitere Montage sofort bestückt und werkzeuglos auf hohe wie flache DIN-Tragschienen aufgerastet werden. Der integrierte Berührungsschutz ermöglicht je nach Anwendung auch ein Arbeiten unter Spannung.

Firma zum Thema

Sammelschienensystemen von Wöhner: Das CrossBoard ist Out-of-the-Box sofort anschlussbereit.
Sammelschienensystemen von Wöhner: Das CrossBoard ist Out-of-the-Box sofort anschlussbereit.
(Bild: Wöhner)

Als dreiphasiges, modular konzipiertes System ist das CrossBoard auf die Energieverteilung für kleine Amperagen bis 125 A abgestimmt.

Kompatibel zu allen gängigen Schaltschrankkomponenten

Die strukturierte Frontgestaltung mit 4,5 mm-Teilungsraster gewährleistet herstellerunabhängige Kompatibilität zu allen gängigen Schaltschrankkomponenten. Viele Schaltelemente können ohne Adapter direkt aufgerastet und dabei in nur einem Arbeitsschritt zugleich befestigt und kontaktiert werden. Material-, Montage-, und Zeitaufwand reduzieren sich gegenüber manueller Direktverdrahtung und Kontaktierung über Kammschienen.

Berührungs- und Verpolungsschutz integriert

Die nach IEC 61439 berührungsgeschützte Ausführung mit CrossLink-Technologie soll sicherstellen, dass sich einzelne Komponenten auch unter Spannung einfach und gefahrlos hinzufügen oder austauschen lassen. Ein Verpolungsschutz verhindert Kontaktierungsfehler.

Energieverteilung in Schaltschränken, Anlagen und Maschinen

Aufgrund seines modularen Systemaufbaus passt sich das CrossBoard flexibel den unterschiedlichen Anforderungen an die zentrale und dezentrale Energieverteilung in Schaltschränken, Anlagen und Maschinen an. Als zukunftssichere Lösung lässt es sich auch in Richtung der Mess- und Kommunikationstechnik erweitern. Wöhner macht seine CrossBoard-Technologie allen Komponentenherstellern als offene Plattform samt Schnittstellenraster zugänglich. Das neue, 160 mm hohe Grundsystem ist nach IEC und UL für den weltweiten Einsatz zertifiziert und in zwei Ausführungen mit 225 mm bzw. 405 mm Länge erhältlich.

Montage von CrossBoard und Komponenten

Das CrossBoard wird als Out-of-the-box- System geliefert und kann auf die hohe (35 × 15 mm) oder flache (35 × 7,5 mm) DIN-Tragschiene geklickt werden. Es lässt sich auch direkt auf eine Montageplatte schrauben. Passende Öffnungen erleichtern die Montage.

Die Komponenten lassen sich einfach und werkzeuglos auf das CrossBoard aufrasten. Dabei erfolgt in einem Arbeitsgang sowohl die mechanische Befestigung als auch die elektrische Kontaktierung. Der integrierte Verpolschutz verhindert Fehler bei der Montage.

Die Komponenten können einfach demontiert und auf einer anderen Stelle im CrossBoard wieder aufgerastet werden. Aus Sicherheitsgründen muss zur Demontage die Verriegelung mit einem Schraubendreher gelöst werden. Das verhindert ein versehentliches Abnehmen einer Komponente.

(ID:44452615)