IT-Sicherheit Modulares Fernstudium zum Experten für IT-Security in der Elektrotechnik und Automatisierung

Redakteur: Reinhard Kluger

Ein neues Studiensemester startet die International School of IT Security im Oktober: Unternehmen der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie sind auf eine funktionierende IT-Infrastruktur angewiesen, die nur durch die Einhaltung von konkreten Sicherheitsleitlinien gewährleistet werden kann.

Firmen zum Thema

Automatisierer können jetzt berufsbegleitend studieren und sich mit einem zusätzlichen Abschluss als IT-Security-Fachmann neue Karrierechancen eröffnen. Bewerbungen für das Wintersemester 2007/2008 sind ab sofort möglich.
Automatisierer können jetzt berufsbegleitend studieren und sich mit einem zusätzlichen Abschluss als IT-Security-Fachmann neue Karrierechancen eröffnen. Bewerbungen für das Wintersemester 2007/2008 sind ab sofort möglich.
( Archiv: Vogel Business Media )

Gerade mittelständische Unternehmen unterschätzen immer noch die Gefahren, die von Sicherheitslücken in ihren Firmennetzwerken ausgehen. Solche Schlupflöcher ermöglichen Hackern den Zugriff auf Mitarbeiter- oder Kundendaten sowie den Diebstahl interner Konzepte und Ideen. Industriespionage kann jedoch nicht nur über das Internet, sondern auch über tragbare Speichergeräte und Faxgeräte erfolgen. Die Liste der Gefahren für Unternehmen beginnt bei Bot-Programmen und lässt sich bis hin zu Phishing von Passwörtern beliebig fortsetzen.

Jedes Modul schließt mit einem Zertifikat

Um die internen Firmennetzwerke zu schützen, brauchen Elektrotechnik-Unternehmen gut ausgebildete IT-Sicherheitsexperten, die sich mit den neuesten Technologien auskennen und Risikoquellen frühzeitig entgegenwirken. Die hierfür notwendigen Kenntnisse vermittelt die isits (International School of IT Security) in Zusammenarbeit mit der Ruhr-Universität Bochum ab Oktober 2007 in einem Fernstudiengang zum „Master of Science in Applied IT Security“. Die Studenten müssen nicht unbedingt das gesamte zweijährige Studium durchlaufen, sondern können auch einzelne für sie interessante Module belegen und erhalten hierfür Zertifikate der renommierten Ruhr-Universität Bochum. So können Arbeitnehmer berufsbegleitend studieren und sich mit dem zusätzlichen Abschluss neue Karrierechancen eröffnen. Bewerbungen für das Wintersemester 2007/2008 sind ab sofort möglich. Kostenlose Info-Hotline: 0800-86 47487.

Module statt Semester

Der gesamte Studiengang setzt sich aus zehn Modulen zusammen, die thematisch von Kryptographie über Netzsicherheit bis hin zu Sicherheitsmanagement reichen. Je nach dem jeweiligen Kenntnisstand aus einem Vorstudium oder beruflichen Qualifikationen können die Studenten grundlegende Module zur IT-Sicherheit belegen oder auch einzelne Sachgebiete überspringen. Mit der Masterarbeit, die im Rahmen eines Industrieprojekts im eigenen Unternehmen durchgeführt werden kann, schließt das Studium ab. Für jedes erfolgreich beendete Modul erhalten die Studierenden Creditpoints, welche ihnen bei Studienunterbrechung erhalten bleiben. Dieser modulare Aufbau macht es auch Quereinsteigern ohne Abschluss möglich, einzelne Vertiefungsfächer zu belegen oder das gesamte Studium zu absolvieren. Nach bestandener Prüfung erhalten sie für das jeweilige Modul ein in der Wirtschaft anerkanntes Zertifikat der Ruhr-Universität Bochum und der International School of IT Security oder den Studienabschluss „Certified Applied IT Security Professional“ (CAISP).

Studiengang reif für die Praxis

Der mit Unterstützung der TÜV Rheinland Group und der Utimaco Safeware AG geschaffene Fernstudiengang „Master of Science in Applied IT Security“ ist speziell auf die Anforderungen in der Praxis zugeschnitten. Die Studenten können selbst bestimmen zu welcher Zeit und an welchem Ort sie die Vorlesungen wahrnehmen. Über eine E-Learning-Plattform können sie sich mit ihren Dozenten und Kommilitonen austauschen. Zugangsvoraussetzungen für das komplette Master-Studium sind ein 6-semestriges Hochschulstudium sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Das Studium eignet sich besonders als Aufbaustudium in den Bereichen Elektrotechnik, Physik, Informatik, Mathematik und Wirtschaftsinformatik.

(ID:218149)