Suchen

Sicherheitssteuerung

Motion-Funktionen in Sicherheitssteuerung integriert

| Redakteur: Gudrun Zehrer

In die Sicherheitssteuerungen der Samos-Pro-Compact-Familie hat Wieland Electric die wichtigsten Funktionen für Drehzahl-, Drehrichtungs- und Positionsüberwachung integriert.

Firmen zum Thema

Das neue Basismodul Samos Pro Compact Plus verfügt nun über die wichtigsten Funktionen für Drehzahl-, Drehrichtungs- und Positionsüberwachung.
Das neue Basismodul Samos Pro Compact Plus verfügt nun über die wichtigsten Funktionen für Drehzahl-, Drehrichtungs- und Positionsüberwachung.
(Bild: Wieland Electric)

Das Basismodul Samos Pro Compact Plus verfügt nun über Sicherheitsfunktionen wie Stillstandsüberwachung, SLS (sicher begrenzte Geschwindigkeit), SDI (sichere Bewegungsrichtung), SSR (sicherer Geschwindigkeitsbereich), SSM (sichere Geschwindigkeitsüberwachung) und SLP (sicher begrenzte Position) in SIL 3/PL e gemäß EN 61800-5-2 für Inbetriebnahme und Wartung von Maschinen.

Mehrere Funktionsbausteine mit unterschiedlichen Grenzwerten stehen zur Verfügung. Damit ist kein zusätzliches Motion-Modul, ein Stillstandswächter oder Drehzahlwächter mehr notwendig, was Platz im Schaltschrank spart.

Samos Pro Compact Plus bietet auf 45 mm Breite schnelle, sichere Eingänge bis 70 kHz sowie bis zu 20 sichere Ein- und 8 sichere Ausgänge. Initiatoren und HTL-Inkrementalgeber lassen sich direkt anschliessen.

Sicherheitssteuerung modular erweiterbar

Der sichere HTL-Drehgeber der Senc-Familie bietet mit Samos Pro Compact Plus ein Lösungspaket bis SIL 3 und PL e. Bei Bedarf lässt sich die Sicherheitssteuerung modular auf bis zu 168 sichere Ein- und Ausgänge bzw. 12 Module erweitern. Das Gehäuse der Module mit einer Hutschienen-Verrastung haben jetzt alle Samos-Pro-Erweiterungsmodule – für eine bessere Montage bzw. Demontage.

Parametrierungen der Kommunikation über Sicherheitssoftware

Durch die vollständig integrierten Industrieprotokolle (Profinet IO, EtherNet/IP und Modbus TCP) wird kein zusätzliches Modul für die Profinet-IO-, EtherNet/IP- oder Modbus TCP-Kommunikation benötigt. Auch für die industriellen Feldbusse Profibus DP, CANopen und EtherCAT stehen entsprechende Gateway-Module zur Verfügung. Die Parametrierungen der Kommunikation erfolgen über die Sicherheitssoftware Samos Plan 6. Mit dem intuitiven Gateway-Konfigurationsmenü soll die Projektierung der jeweiligen Netzwerkintegration vereinfacht werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45134289)