Suchen

Robotik Motobot steuert Yamaha-Motorrad

| Autor / Redakteur: Victoria Sonnenberg / Sariana Kunze

Der Japaner Yamaha verband sein Know-how aus den Bereichen Motorrad und Robotik zu einem interessanten Produkt: dem autonomen, humanoiden Motorrad-Roboter, kurz Motobot. Vorgestellt wurde die Maschine in Japan, auf der Tokyo Motor Show.

Der sogenannte Motobot ist ein Motorrad-fahrender, humanoider Roboter von Yamaha.
Der sogenannte Motobot ist ein Motorrad-fahrender, humanoider Roboter von Yamaha.
(Bild: Yamaha)

Als wäre der metallene Motorradfahrer nicht außergewöhnlich genug, hat ihm Yamaha sogar eine Stimme verpasst. „Ich wurde gebaut, um dich zu übertreffen“, sind seine an den amtierenden MotoGP Weltmeister Valentino Rossi gerichteten Worte. Aber wie das erste Video zeigt und auch Yamaha zugibt, ist Motobot noch längst nicht auf Weltmeisterniveau, auch wenn er „eigenen Angaben zufolge“ hart daran arbeitet und auf dem besten Wege dorthin ist: „Ich verbessere mich jeden Tag“, so Motobot weiter.

Die Performance auf dem verlassenen Flugfeld (siehe Video) zeigt einen selbstständig agierenden Roboter, der abwechselnd schaltet und Gas gibt. Im Gegensatz zum Mobot nimmt sein Schöpfer es gelassener und gibt der Sache Zeit. Laut Yamaha soll Mobot irgendwann einmal mit 200 Sachen die Stunde auf einem unmodifizierten Motorrad an einem Rennen teilnehmen können. Weiterhin hofft das Unternehmen, dass die Mobot-Technik irgendwann einmal wegbereitend für neue Geschäftsbereiche sein soll. Wie die im Genauen aussehen sollen, ist bislang unklar.

(ID:43700161)