Motorstarterlösungen

Motorstarter mit Push-in-Technologie

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Motorstarter der neuen, einfach zu installierenden K-Serie mit Push-in-Anschlusstechnik.
Motorstarter der neuen, einfach zu installierenden K-Serie mit Push-in-Anschlusstechnik. (Bild: ABB)

ABB hat eine lange Tradition in der Entwicklung von Motorstarterlösungen. Die Einführung der einfach zu installierende K-Serie mit Push-in-Anschlusstechnik stellt den neuesten Fortschritt dar. Sie besteht aus Motorschutzschaltern MS132-K bis 32 A und Schützen AF..-K S1 und S2 bis 18,5 kW / 400 V.

Das 2-in-1-Design bietet die Vorteile der Push-in- und der Federanschlusstechnik in einem einzigen Anschluss.

Anschlussdrähte oder -litzen mit Aderendhülse direkt einführbar

Es bietet eine einfache und fehlerfreie Verdrahtung mit der Möglichkeit, Anschlussdrähte oder -litzen mit Aderendhülse direkt einzuführen, was im Vergleich zu anderen Anschlusstechniken zu einer Zeitersparnis führen und auch automatisiertes Verdrahten erlauben soll.

Push-in-Technologie für wartungsfreie und vibrationsresistente Verbindung

Die Möglichkeit, Litzen ohne Aderendhülsen durch Öffnen der Federanschlussklemmen mit einem handelsüblichen 3-mm-Schraubendreher anschließen zu können, gibt dem Anwendern wie OEMs, Schaltschrankbauern und Maschinenherstellern eine große Flexibilität. Die Push-in-Technologie erzeugt auch eine wartungsfreie und vibrationsresistente Verbindung, die ein regelmäßiges Festziehen überflüssig macht, so ABB. Im Rahmen der Markteinführung ist darüber hinaus eine ganze Reihe von Hilfsschaltern verfügbar, die auch mit Hauptgeräten mit Schraubtechnik kompatibel sind.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45072207 / Motion Control)