Anlässlich unseres 100-jährigen Bestehens präsentieren wir – elektrotechnik AUTOMATISIERUNG – die Pioniere der industriellen Automation. In einer exklusiven Berichtserie zeigen wir deren Errungenschaften. Mit den Wegbereitern der Automation lassen wir Technologien und Entwicklungen Revue passieren, betrachten die Gegenwart und wagen einen Blick in die Zukunft!

Drei Experten über die SPS 2018

Nachgefragt: Automatisierer sind offen für Vernetzung

| Autor / Redakteur: Die Interviews führte Sariana Kunze / Sariana Kunze

Nur mithilfe von offenen Lösungen kann eine digitalisierte Produktion im Sinne von Industrie 4.0 gelingen.
Nur mithilfe von offenen Lösungen kann eine digitalisierte Produktion im Sinne von Industrie 4.0 gelingen. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Automation und IT wachsen immer mehr zusammen, das wird auf der SPS IPC Drives 2018 schon durch eine neue Belegung in Halle 5 und 6 deutlich. Auch die Aussteller beschäftigen sich intensiv mit der smarten und digitalen Automation. Wir haben bei drei Experten nachgefragt, welche Themen und Trends auf der Fachmesse für sie wichtig sind und was sie an Neuigkeiten im Gepäck haben.

Für die SPS IPC Drives, die vom 27. bis 29. November in Nürnberg stattfindet, erwarten die Veranstalter etwa 1.700 Automatisierungsanbieter, die Produkte, Lösungen und neue Technologien vorstellen. Erneut sind die Themen Industrie 4.0 und Digitalisierung Schwerpunkte der Messe, auf der auch Sonderschauflächen und Vorträge auf den Messeforen stattfinden. Wir haben bei drei Experten und Ausstellern aus unterschiedlichen Bereichen nachgefragt, welche Trends und Schwerpunkte sie sehen:

  • Rainer Schmutte, Leiter Vertrieb Automation Deutschland, Wago
  • Heinz Eisenbeiss, Leiter Marketing Factory Automation, Siemens-Division Digital Factory
  • Guido Selhorst, Leiter Corporate Market Communications, Harting

elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Die SPS IPC Drives rückt die smarte und digitale Automation in den Fokus. Welche Themen sind für Sie in diesem Jahr auf der Fachmesse in Nürnberg die wichtigsten? Und: Welche werden den Markt voraussichtlich auch in Zukunft bewegen?

Rainer Schmutte: Unser Fokus liegt klar auf dem Industrial Internet of Things (IIoT), speziell auf Cloud-Connectivity. Nur, wenn Unternehmen über eine digitalisierte Produktion verfügen, können sie auf immer kürzere Produktzyklen in der Herstellung kosteneffizient reagieren. Mithilfe der Cloud können sie die Effizienz ihrer Betriebs- und Produktionsprozesse deutlich steigern. Wir bei Wago sind überzeugt, dass das am besten mit offenen Lösungen funktioniert, die sich an die individuellen Bedürfnisse der Kunden anpassen lassen. Daher zeigen wir auf der SPS auch eine Cloud-Lösung, die es dem Anwender überlässt, in welches Cloud-System er seine Daten schickt und welche IoT-Kommunikation er hierfür nutzt: MQTT, OPC UA oder TSN. Großes Zukunftspotential sehen wir in der Digitalisierung des sogenannten Brownfields, also von bestehenden Maschinen und Anlagen. Mit unserer Lösung lassen sich die Steuerungen dieser Anlagen ohne Probleme sicher mit der Cloud verbinden. Um die Modularisierung in der Industrieautomation voranzutreiben und damit die Verfügbarkeit von Anlagen weiter zu steigern, werden auch und vor allem in Zukunft IoT-Gateways, Hardware für Sensoren und Edge Devices benötigt.

Heinz Eisenbeiss: Die SPS IPC Drives ist ja bereits heute schon untertitelt mit „Smarte und Digitale Automation“. Natürlich ist die IT ein wesentlicher Enabler für die Automatisierung. Für einen intelligenten Einsatz der IT setzt dies aber den Sachverstand über deren Anwendung in Automatisierung und Produktion voraus. Industrie 4.0 ist und bleibt ein wesentlicher Treiber im globalen Wettbewerb und Warenaustausch. Hierfür sehen wir uns mit unserem Angebot an Automatisierung, Softwarelösungen und digitalen Dienstleistungen für das Digital Enterprise bestens positioniert.

26 spannende Produktneuheiten zur SPS IPC Drives

Automatisierungsmesse

26 spannende Produktneuheiten zur SPS IPC Drives

11.11.18 - Auf der SPS IPC Drives dreht sich alles um die neuesten Produkte, Trends und Technologien aus der Automatisierungsbranche – wir haben uns 26 Produkte ausgesucht und stellen sie vor. lesen

Guido Selhorst: Harting positioniert sich in einem größeren Zusammenhang. Wir sprechen hier von einer Integrated Industry. Seit längerer Zeit existieren die beiden Welten der Automation und der industriellen IT in mehr oder weniger guter Koexistenz nebeneinander. Es gibt aber auch Lösungen, die beide Welten in einem integrativen Zusammenhang aufzeigen. Klar ist, dass der Anspruch nach Daten und Wissen über Prozesse und Abläufe in der Welt der Automation steigt. Der Weg zu mehr Informationen führt über immer mehr vernetzte Geräte, die als Teilnehmer zukünftig im industriellen Internet der Dinge immer wichtiger werden. Auf der SPS IPC Drives konzentrieren wir uns auf alle Verbindungen, von der Feldebene bis in die IT oder sogar in die Cloud. Dies sind aber nicht nur Verbindungen zu Sensoren oder dezentrale Steuerungen. Dies sind auch Maschinenmodule, kleine Messwertumsetzer oder auch Edge Devices als Verbindungselemente, die in der zukünftigen Welt des IIoT eine ganz besondere Rolle spielen. Der Kunde verlangt nach Services, die ganzheitlich alle Wertschöpfungselemente berücksichtigen. Insbesondere wird hier immer wieder Predictive Maintenance oder auch allgemein das Condition Monitoring genannt, welches Grundvoraussetzung für weitere Dienste ist. Wir werden in Nürnberg Beispiele für solche Dienste als ganzheitliche Funktionspakete präsentieren, die neben den Funktionalitäten unseres Edge Devices Mica und der Kombination mit RFID-Technologie die gesamte Infrastruktur-Verkabelung für solche Dienste berücksichtigen.

Nachgefragt: Was die smarte und digitale Automation in Zukunft bewegt

Drei Experten über die SPS IPC Drives 2018

Nachgefragt: Was die smarte und digitale Automation in Zukunft bewegt

07.11.18 - Automation und IT wachsen immer mehr zusammen, das wird auf SPS IPC Drives 2018 schon durch eine neue Belegung in Halle 5 und 6 deutlich. Auch die Aussteller beschäftigen sich intensiv mit der smarten und digitalen Automation. Wir haben bei drei Experten nachgefragt, welche Themen und Trends auf der Fachmesse für sie wichtig sind und was sie an Neuigkeiten im Gepäck haben. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45515679 / Industriesteckverbinder)