Suchen

Kondensatoren

Nachteil - oder doch Vorteil?

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Einbaufertige Module sparen Zeit

Noch platzsparender sind fertig montierte Kondensatoren-Module, die FTCAP individuell an die jeweiligen Anforderungen anpasst und als einbaufertige Baugruppen liefert. So sparen Anwender nicht nur Zeit und Kosten bei Montage und Qualitätssicherung, sie profitieren auch von der erhöhten Lebensdauer der Systeme. „Die Busbars lassen sich sowohl mit Elektrolyt- als auch mit Film-Kondensatoren bestücken“, erklärt der Geschäftsführer und ergänzt: „Unsere enorme Produktionstiefe ermöglicht es uns, sehr individuelle Lösungen zu realisieren.“

Bei der Anwendung mit Elektrolyt-Kondensatoren wird ein Busbar mit mehreren Energiespeichern bestückt und in ein stabiles Kunststoffgehäuse mit Polyurethan fest vergossen. Die Kontaktierung kann in Serien- und Parallelschaltung erfolgen. Die benötigten Symmetriewiderstände sind bereits integriert. Diese Kontaktierung ermöglicht es, die Elko-Bank direkt mit dem IGBT zu verbinden und dabei schädliche Induktivitäten zu minimieren. Durch die millimetergenau abgestimmte Bauhöhe lassen sich beide mit demselben Kühlkörper kühlen und so die Leistungsfähigkeit steigern. Die optimierte Kühlung erhöht den überlagerten Wechselstrom, was sich positiv auf die Lebensdauer der Kondensatoren auswirkt. Dr. Ebel: „Dieses Kühlsystem können wir übrigens auch mit einzelnen Kondensatoren realisieren. Dafür werden diese mit einem Heatsink-Pad beklebt und anders herum eingebaut. Sie werden also direkt auf dem Kühler verschraubt.“

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Praxiswerte für die richtige Kühlung

Apropos Kühlung: „Wir sind die Einzigen der Branche, die auf Wunsch Temperaturfühler in die Kondensatoren einbauen können“, berichtet Dr. Ebel stolz. Dafür haben die Husumer Experten genau untersucht, wo sich die Hotspots befinden, denn dort erfolgt auch die Temperaturmessung. Interessant ist das vor allem für Entwickler – sie erhalten verlässliche Werte, wie heiß der Kondensator im Betrieb wirklich wird. „Das bedeutet, dass sie sich nicht mehr auf theoretische Berechnungen verlassen müssen“, erläutert Dr. Ebel. „So lässt sich zum Beispiel die Abwärme der Gesamtsysteme genauer berechnen und die Kühlung optimal auslegen.“

Spezialgebiet: kundenspezifische Sonderlösungen

FTCAP hat aber noch mehr Ideen und kann auch in Sonderfällen mit kundenspezifischen Maßanfertigungen weiterhelfen. Egal ob besonders rüttelfeste Kondensatoren für Bahnanwendungen, Systeme mit einer besonders hohen Energiedichte für IPL-Geräte oder besonders temperaturbeständige Kondensatoren: Die Husumer sind um keine Lösung verlegen. Die Entscheidung für Aluminiumelektrolyt- oder Filmkondensatoren muss bei FTCAP übrigens kein Kunde alleine treffen. „Nachdem wir beide Bauformen im Programm haben, können wir ganz unabhängig beraten“, betont der Firmenlenker abschließend. „Gemeinsam finden wir immer den richtigen Kondensator für die vorliegende Herausforderung.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43254394)