Suchen

Sensortechnik

Neigungssensoren mit Modbus-RTU-Schnittstelle

| Redakteur: Lea Ziegler

Die bewährten Neigungssensoren der Reihe Tiltix von Posital unterstützen nun auch das offene, lizenzfreie Modbus-RTU-Kommunikationsprotokoll. Modbus-RTU-Knoten können mittels serieller RS-485-Schnittstellen untereinander verbunden werden, wobei bis zu 32 Geräte am Bus angeschlossen sein können.

Firmen zum Thema

Tiltix-Neigungssensoren von Posital unterstützen nun auch Modbus RTU.
Tiltix-Neigungssensoren von Posital unterstützen nun auch Modbus RTU.
( Bild: Posital )

Das Modbus-RTU-Kommunikationsprotokoll hat sich zu einem De-facto-Standard für einfache, robuste und kosteneffiziente Datenerfassung sowie Steuerungssysteme auf Basis von Standard-SPSen und seriellen RS-485-Anschlüssen entwickelt.

Wie alle anderen Tiltix-Neigungssensoren basieren die neuen Modbus-RTU-Modelle auf MEMS-Technologie (Micro-Electro-Mechanical Systems). Sie sind mit einem Messbereich von 360° in einachsiger bzw. ±80° in zweiachsiger Ausführung erhältlich und bieten eine Genauigkeit von ±0,1°. Robuste PBT-Kunststoffgehäuse eignen sich für die meisten Anwendungen, und für besonders anspruchsvolle Umgebungsbedingungen steht ein Gehäuse aus Aluminiumguss zur Verfügung. Messauflösung, Nullpunkt und Richtung können mittels einer Programmierschnittstelle in der Geräte-Firmware eingestellt werden. Dadurch kann das Ausgangssignal so vorbereitet werden, dass Positionswerte ohne weitere Umwandlung oder Skalierung von SPSen verarbeitet werden können. Mit der Programmierstelle können Nutzer außerdem einen integrierten Abschlusswiderstand hinzuschalten, falls dies der Schaltplan erfordert.

Die Tiltix-Neigungssensoren mit Modbus-RTU-Unterstützung von Posital sind besonders für den Einsatz in Solarenergieanlagen geeignet, wo die räumliche Orientierung mehrerer Kollektoren oder Reflektoren überwacht werden muss. Sie können zudem auch in der Fördertechnik eingesetzt werden, sowie in vielen anderen Applikationen, die eine praktische, kostengünstige Lösung für die Lageregelung benötigen. (lz)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43043297)