Suchen

Hannover Messe Neue Klein- und Kompaktgehäuseserie von Rittal

| Redakteur: Katharina Juschkat

Rittal stellt auf der Hannover Messe die intelligente Integration und neue Wertschöpfungsperspektiven in den Mittelpunkt. Ein Highlight am Rittal-Stand: Die Premiere einer neuen Generation Klein- und Kompaktgehäuseserie.

Firmen zum Thema

Letztes Jahr stand bei Rittal das neue Schaltschranksystem VX25 im Mittelpunkt. Diesmal erwartet die Besucher unter anderem eine neue Generation der Klein- und Kompaktgehäuseserie.
Letztes Jahr stand bei Rittal das neue Schaltschranksystem VX25 im Mittelpunkt. Diesmal erwartet die Besucher unter anderem eine neue Generation der Klein- und Kompaktgehäuseserie.
(Bild: Valéry Kloubert/Rittal)

Rittal stellt auf der Hannover Messe eine neue Generation von Klein- und Kompaktgehäusen vor. Damit will das Unternehmen ein Standardprodukt in die digitale Zukunft führen – der AE von Rittal ist mit 35 Millionen produzierten Exemplaren das laut Hersteller meist verwendete kompakte Gehäusesystem der Welt. Jetzt hat Rittal es zur Systemlösung weiterentwickelt. Anlagenbauer sollen von neuen Funktionen profitieren, die die Wertschöpfungsprozesse vereinfachen, beschleunigen sowie flexibler und sicherer gestalten.

Für die Produktion der neuen Kompaktschaltschränke hat Rittal im mittelhessischen Haiger ein neues Werk errichtet. Mit 250 Millionen Euro, der größten Investition der Firmengeschichte, baute das Unternehmen eine moderne Produktion nach Industrie-4.0-Kriterien. Mit der hochautomatisierten Produktion will das Unternehmen die ständige Verfügbarkeit des Serienportfolios mit Zubehör garantieren.

Produktherstellungsprozesse optimieren

Außerdem zeigt Rittal auf der Hannover Messe zusammen mit Eplan, wie sich der Produktherstellungsprozess optimieren lässt – von der Bereitstellung digitaler Artikeldaten und Produkt-Konfiguratoren über den Engineering- und Arbeitsvorbereitungsprozess, in dem der digitale Zwilling des Schaltschranks entsteht, bis hin zur digital angebundenen Produktion.

Im Bereich Stromverteilung zeigt Rittal seine neusten Entwicklungen: VX25 Ri4Power auf Basis des neuen Anreih-Schranksystems VX25 soll als individuelles System für den Aufbau von bauartgeprüften Niederspannungsschaltanlagen Vorteile bieten – vom hohem Wirkungsgrad bis zu Prozessvorteilen durch hohe Datenverfügbarkeit und leichte Konfiguration mit der neuen Software „Rittal Power Engineering“.

Live-Use-Cases zeigen Datenerfassung

Auf dem Messestand zeigt Rittal zudem fünf Edge Data Center in typischen Branchenapplikationen. Highlight soll das „Intelligent Edge Data Center“ (IEDC) sein, welches in einer Allianz mit Atos und Siemens konzipiert wurde.

Das IEDC sammelt alle relevanten Daten innerhalb eines „Industrie 4.0“-Produktionsstandorts. Exemplarisch wird auf der Messe die Erfassung der Daten der industriellen Kühlgeräte „Blue e+“ in Anwendungsszenarien gezeigt. Die Mindsphere-Plattform von Siemens bildet dabei die Grundlage für die Datenerfassung und der darauf basierenden Dienste. Live-Use-Cases zeigen die Visualisierung der Rittal-Produktion in Rittershausen über die Mindsphere App und das Datenmanagement in der Cloud mit Innovo in Verbindung mit Mindsphere.

Hannover Messe 2019: Halle 11, Stand E06

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45784809)