Suchen

Jetter Neue Produkte für Verpacken, Abfüllen, Fensterbau und Handling

| Redakteur: Sariana Kunze

Jetter präsentiert auf der SPS IPC Drives Systemlösungen für ausgewählte Branchen. Sowohl Gesamtsysteme als auch hochspezialisierte Teilsysteme stellt der Automatisierungsspezialist vor. Einige neue Produkte aus den Bereichen Steuern, Visualisieren und Antreiben ergänzen die Produktpalette.

Firmen zum Thema

Der Automatisierungsspezialist stellt auf der SPS IPC Drives 2014 Sowohl Gesamtsysteme als auch hochspezialisierte Teilsysteme vor.
Der Automatisierungsspezialist stellt auf der SPS IPC Drives 2014 Sowohl Gesamtsysteme als auch hochspezialisierte Teilsysteme vor.
(Jetter)

Die Branchenlösungen aus den Bereichen Verpacken, Abfüllen, Fensterbau und Handling zeigen Systemintegrität und Systemvielfalt der Jetter-Produkte. Während für Fensterbaumaschinen Automatisierungskonzepte für gesamte Anlagen präsentiert werden, stellt Jetter für die Branchen Verpacken, Abfüllen und Handling innovative Lösungen für zahlreiche Teilbereiche der Anlagen vor. So werden zum Beispiel das Drehmoment-Verschrauben, Servoabfüllen mit Kurvenscheibenfunktion sowie die Querschneiderfunktion mit umschaltbarer Länge im Maschinentakt vorgestellt.

„Wir haben jedes Detail bestehender Kunden- und Maschinen-Lösungen analysiert, dabei zahlreiche Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung definiert und umgesetzt“, sagt Steffen Schwips, Leiter Innovations bei Jetter. „Im Ergebnis können wir den Besuchern ein Bündel an technischen Lösungen für die genannten Branchen präsentieren, das sich aus bewährten Standardprodukten und innovativen Neuentwicklungen zusammensetzt.“

Industrie-PCs für industrielle Steuerungsaufgaben und Visualisierung

Der lüfterlose Industrie-PC JI-PC 601 mit Dualcore Intel Atom Prozessor D2550 besicht ein wartungsfreies Design sowie robuste und schnelle SSDs. Trotz kompakter Abmessungen sind individuelle Schnittstellenauslegungen über den integrierten Mini-PCIe-Steckplatz möglich.Der kompakte Industrie-PC JI-PC 602 ist für den Einsatz in industriellen Schaltschränken optimiert und durch die Ausstattung mit COM Express-Modulen sehr gut skalierbar. Der JI-PC 602 ist standardmäßig mit leistungsstarken Intel-Prozessoren der vierten Generation bestückt und überzeugt gleichzeitig durch ein lüfterloses, wartungsfreies sowie optisch ansprechendes Design. Über zahlreiche Steckplätze lässt er sich schnell und flexibel mit individuellen Standardbaugruppen ausrüsten. Beide Geräte sind zudem mit einer Vielzahl an Standard-Schnittstellen ausgestattet. Die Industrie-PCs sind mindestens sieben Jahre und mit identischer Konfiguration verfügbar.

Einfache Achsensteuerung

Die JetControl 945MC ist eine konsequente Weiterentwicklung bisheriger High-End-Steuerungslösungen von Jetter. Die Steuerung ist geeignet für Anwendungen, die höchste Rechenleistungen mit umfangreichen Motion-Control-Funktionen kombinieren. Mit Motion Control lassen sich Achsverbunde und komplexe Bewegungen wie beispielsweise Spline oder Helix programmieren. Highlight der JetControl 945MC ist die integrierte Achssteuerung. Dadurch lassen sich ehemals unterschiedliche Antriebssteuerungen von Anlagen zu einer einzigen Lösung zusammenfassen. Die Handhabung von Achsen vereinfacht sich auf diese Weise beträchtlich. Mit der JetControl 945MC lassen sich bis zu 64 Achsen gleichzeitig verwalten. Sämtliche Achs-, Technologie- und Bahnsteuerungsfunktionen stehen dabei uneingeschränkt zur Verfügung.

SPS im Antrieb

Die JetControl 310 erweitert die JetControl-300-Familie. Sie ist eine Optionskarte für die bewährten Servoverstärker der JetMove-200-Baureihe. Wie alle Produkte aus der JC-300-Familie bietet sie die volle Programmier-Unterstützung von JetSym STX wie zum Beispiel Multitasking, OOP, Online-Debugging. Die JetControl 310 kommt überall dort zum Einsatz wo Intelligenz direkt im Antrieb gebraucht wird, eine separate Steuerung aber zu viel Overhead mitbringt. Hauptanwendungen sind beispielsweise in Subsystemen für Abfüllen, Verschrauben und Etikettieren in Verpackungsmaschinen.

Servoverstärker auf engstem Raum

Während der JetMove 1000 ein Einachssystem ist, verfügt der JetMove 3000 über mehrere Achsmodule. Damit lässt sich ein individuelles, kompaktes und leistungsfähiges Mehrachsverbundsystem realisieren. Das Echtzeitprotokoll EtherCat erlaubt per Masteranschaltung eine hochperformante, taktsynchrone Regelung aller Achsen. Die hohe Überlastfähigkeit der Servoverstärker ermöglicht dynamische Beschleunigungsvorgänge auch bei kleinen JetMove-Baugrößen.

Der Multitouch darf nicht fehlen

Die jüngsten Bediengeräte der JetView-Familie sind in den Größen von 5“ bis 22“ verfügbar, haben eine kratzfeste Echtglas-Multitouch-Oberfläche, vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten und sorgen zusammen mit der Bediensoftware JetViewSoft für eine intuitive Bedienung. Die Geräte verfügen über Multicore-CPUs der neuesten Generation, womit zeitgleich mehrere Prozesse und Anwendungen verarbeitet werden können.

Skalierbarkeit und Multitouch-Unterstützung

In der Version 5 bietet die objektorientierte HMI-Software JetViewSoft die Möglichkeit der skalierbaren Vektorgrafik. Der Vorteil besteht darin, dass Grafiken auf Displays mit unterschiedlichen Auflösungen praktisch verlustfrei skaliert werden können. Bislang war es häufig nötig, die Grafiken neu aufzubauen und an die gewünschten Auflösungen anzupassen. JetViewSoft ab Version 5 ist nun auch an multitouchfähige Displays wie beispielsweise das JetView 1015 angepasst. Typische Gesten wie Zoomen und Wischen sind implementiert, weitere Gesten werden folgen.

SPS IPC Drives: Halle 7, Stand 106

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43077563)