Registrierungspflichtiger Artikel

Stromversorgung Neue Stromversorgung unterstützt ASi-5-Standard

Autor / Redakteur: Wolfgang Knodel, Ellen-Christine Reiff, M.A. / Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Die neue Stromversorgung der Gebr. Frei GmbH unterstützt bereits den Standard ASi-5. Was dieser neue Standard bedeutet und welche Merkmale die Stromversorgung aufweist, haben wir uns genauer angesehen.

Firma zum Thema

Die neuen Primärschaltregler haben sowohl Filter für ASi-5 als auch für ASi-3, sind also abwärtskompatibel; am Ausgang stellen sie je nach Ausführung 0...8 A bzw. 0...4 A zur Verfügung.
Die neuen Primärschaltregler haben sowohl Filter für ASi-5 als auch für ASi-3, sind also abwärtskompatibel; am Ausgang stellen sie je nach Ausführung 0...8 A bzw. 0...4 A zur Verfügung.
(Bild: Frei)

Das AS-Interface-System (ASi) hat sich als einfache und kostengünstige Verdrahtungstechnik für Sensoren und Aktoren in vielen Bereichen durchgesetzt, vor allem weil Stromversorgung und Datenkommunikation über ein einziges Flachkabel laufen. Bei einigen Anwendungen stößt der aktuelle Standard ASi-3 inzwischen jedoch an seine Grenzen. Neben den 4-Bit-Prozessdaten pro Slave bedeutet zum Beispiel auch die Zykluszeit von 10 ms bei Vollausbau mit 62 Teilnehmern oft eine Einschränkung und pro angeschlossenem Modul steht für Diagnosemeldungen nur 1 Bit zur Verfügung. Im Hinblick auf Industrie 4.0 war deshalb eine Weiterentwicklung notwendig.

ASi-5-Standard – bereit für hohes Datenaufkommen

Mit dem neuen Standard ASi-5 sind jetzt die Weichen für die nächste Dimension der Digitalisierung gestellt: Es lassen sich mehr Daten übertragen, mehr Teilnehmer anschließen und die Datenbreite vervierfacht sich. Gleichzeitig sinkt die Zykluszeit von 5 ms auf 1,2 ms (bei 24 Teilnehmern) und die Netzwerklänge pro Strang verdoppelt sich auf 200 m. Zudem bietet ASi-5 im Vergleich zum bisherigen Standard eine deutlich erweiterte Diagnose. Das heißt, es stehen azyklische Dienste zur Verfügung sowie ein zusätzlicher Diagnosekanal parallel zu den Prozessdaten. ASi-5 eignet sich damit beispielsweise für Predictive-Maintenance und ist für die Zukunft bestens gerüstet. Zudem ist die Einbindung von IO-Link einfach zu realisieren und auch ASi-3 Geräte lassen sich weiter nutzen.