Cloud-Abonnementservice Neuer Service auf der Cloud-Plattform

Redakteur: Rebecca Näther

Schneider Electric, globaler Spezialist im Bereich Energiemanagement und Automatisierung, präsentiert Wonderware Online In-Studio. Die als Service buchbare Infrastruktur bietet Software-Ingenieuren und Systemintegratoren, aber auch Endanwendern neue Möglichkeiten, HMI- und SCADA-Anwendungen zu entwickeln, zu testen, bereitzustellen und zu pflegen.

Anbieter zum Thema

(Bild: Wonderware by Schneider Electric)

Das Produkt ist ein sicherer Cloud-Abonnementservice, mit dem Systemintegratoren eine Infrastruktur der neuesten Generation mit hoher Verfügbarkeit und Skalierbarkeit aufsetzen können. Das soll eine optimierte Zusammenarbeit während der gesamten Entwicklung sowohl standort- als auch funktionsübergreifend bewirken. Als Vorteile werden genannt die optimierte Bereitstellung des Software-Engineerings, erweiterte Gestaltungsmöglichkeiten der Anwendungen, eine schnellere Anwenderakzeptanz und reduzierte Projektkosten. Der Service bietet eine vielfach nutzbare Umgebung für die Bereiche Entwicklung, Tests, Versionsmanagement und Schulung.

Wachsendes Portfolio an Cloud- und Mobil-Technologie

Softwareentwickler können damit in kurzer Zeit Entwicklungs-, Test- und Schulungsumgebungen bereitstellen, virtuelle Maschinen mit wenigen Klicks erstellen und sofort mit vorgeladenen VM-Images arbeiten. Der Service zählt zusammen mit Wonderware Online InSight zum wachsenden Portfolio an Cloud- und Mobil-Technologien.

IaaS steht für Infrastructure-as-a-Service

Forschungsstudien gehen davon aus, dass Cloud-basierte Infrastructure-as-a-Service (IaaS) und ähnliche Produkte ein Potential zur Einsparung von Energie und Ressourcen besitzen, beispielsweise durch den reduzierten Hardware-Bedarf für Tests im Rahmen der Softwareentwicklung.

Zweigleisige IT-Infrastruktur empfohlen

Die Neueinführung orientiert sich an der strategischen Empfehlung von Mc Kinsey & Company in ihrem Artikel vom August 2016, Digital in der Industrie: Vom Modewort zur Wertschöpfung. Die Empfehlung kommt zu folgendem Schluss: „Um die Effizienz und Stabilität heutiger Betriebsabläufe aufrechtzuerhalten, aber gleichzeitig die von neuen datengestützten Initiativen geforderte Verarbeitungskapazität und -geschwindigkeit bereitzustellen, stellen erfolgreiche Unternehmen auf eine zweigleisige IT-Infrastruktur um. Hierbei überlagert ein schnelles, cloudbasiertes IT-System der neuesten Generation ihre sicheren, robusten und fehlertoleranten vorhandenen Systeme.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44867661)