Pilz auf der Hannover Messe 2016

Neues rund um Sicherheit und Sensorik

| Redakteur: Sariana Kunze

Unter dem Motto „Wir automatisieren. Sicher.“ präsentiert Pilz auf der diesjährigen Hannover Messe vom 25. - 29.4.2016 Branchenlösungen und Dienstleistungen für Sicherheit und Automation.
Unter dem Motto „Wir automatisieren. Sicher.“ präsentiert Pilz auf der diesjährigen Hannover Messe vom 25. - 29.4.2016 Branchenlösungen und Dienstleistungen für Sicherheit und Automation. (Bild: Matthias Merz / Pilz)

Unter dem Motto „Wir automatisieren. Sicher.“ präsentiert Pilz auf der diesjährigen Hannover Messe Branchenlösungen und Dienstleistungen für Sicherheit und Automation. Überdies stellt das Automatisierungsunternehmen seine Produktneuheiten aus den Bereichen „Sensorik“ – darunter eine Weltneuheit – und „Bedienen und Beobachten“ vor.

Auch die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) ist ein Thema am Stand von Pilz: Besucher können live dabei sein, wenn „Kollege Roboter“ in Aktion tritt. Dazu veranschaulicht das Unternehmen anhand eines Live-Demonstrators, wie sich Automatisierungslösungen vom Engineering bis hin zur Visualisierung für die Smart Factory anwenderfreundlich umsetzen lassen.

Neues Lichtgitter feiert Premiere

Auf dem Messestand von Pilz hat eine Weltneuheit Premiere: Die neuen Lichtgitter PSENopt II ermöglichen als erste Typ 3 Lichtgitter den Einsatz für Anwendungen der Sicherheitskategorie PL d nach IEC/EN 61496. Denn seit der Normenänderung im Mai 2015 müssten Anwender, wenn sie PL d erfüllen sollen, auf Typ 4 ausweichen. In der Praxis führt dies zu erhöhten Kosten, wenn Typ 4 gar nicht erforderlich ist. PSENopt II schließen damit die Lücke der Norm und gewährleisten eine wirtschaftliche, weil angepasste Lichtgitter-Lösung.

Als weitere Neuheit präsentiert das Automatisierungsunternehmen im Produktbereich Sensorik sein neues sicheres Schutztürsystem PSENmlock. Es bietet sichere Schutztürüberwachung und sichere Zuhaltung für Personen- und Prozessschutz bis zur höchsten Sicherheitskategorie PL e in einem Gerät.

Visualisierung als zuverlässiger Beobachter

Zu den Sensorik-Neuheiten von Pilz gehört die neue Safety Device Diagnostics, die aus einem Feldbusmodul plus Verteiler sowie sicherer Sensorik PSEN besteht. Die Sensordiagnose ermöglicht es, Daten einfach und auch über Distanz abzurufen und so Serviceeinsätze und Stillstandszeiten zu reduzieren.

Nicht nur im Bereich Sensorik sorgt guter Überblick für mehr Verfügbarkeit – auch mit einer neuen Komplettlösung zur Steuerung, Diagnose und Visualisierung unterstützt Pilz hier. In Hannover stellt der Komplettautomatisierer das neue Bedienterminal PMI 6 Control der Produktreihe PMI (Pilz Human Machine Interface) vor, das mit einer Soft SPS ausgestattet ist.

Kollege Roboter im Einsatz

Als Komplettanbieter bietet Pilz Dienstleistungen sowie Lösungen – wie etwa das sichere 3D-Kamerasystem SafetyEYE – für sichere Roboterapplikationen. In Hannover übergibt Kollege Roboter Besuchern „ihr Werkstück“ – ohne trennende und störende Schutzeinrichtungen: Eine Live-Demo auf dem Pilz Stand zeigt, wie sich sichere Mensch-Roboter-Kollaborationen bereits heute realisieren lassen.

Im Zentrum des Messeauftritts „Robotics“ steht das umfassende Dienstleistungsportfolio für diesen Bereich, das auf die einzelnen Lebensphasen eines Robotersystems abgestimmt, von der Prozessanalyse über die Risikobeurteilung bis hin zur CE-Kennzeichnung, unterstützt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43987526 / Sensorik)