Suchen

CAN-Netzwerke

Noch leistungsfähiger: CAN-Analysetool für Entwicklung, Test und Wartung

| Redakteur: Ines Stotz

Der IXXAT CAN-Analyser von HMS Industrial Networks ist ein Analysetool für die Entwicklung, den Test und die Wartung von CAN-Netzwerken. In der CAN-Analyser Version 3 wurde der Funktionsumfang erweitert und die Bedienoberfläche noch anwenderfreundlicher gestaltet.

Firmen zum Thema

(HMS Industrial Networks )

So unterstützt das verfügbare Tool mit dem Multi-Board-Support jetzt gleichzeitig bis zu 64 CAN-Kanäle und zeigt die Daten anhand einer einheitlichen Zeitbasis an. Die intuitive Fenstersynchronisierung, in der per Doppel-Klick alle Infofenster auf die gleiche Nachricht springen, verschafft dem Anwender einen schnellen Überblick über die Ereignisse zu definierten Zeitpunkten.

Bei Modulen, welche den gleichzeitigen Zugriff auf mehrere CAN-Kanäle nutzen, bringt der Multi-Board-Support weitere Vorteile – so wird mit dem Trace-Modul der CAN-Analyser z.B. zur äußerst leistungsfähigen Datenlogger-Lösung.

Erweiterter Datenbank-Support

Ferner wurde der Datenbank-Support erheblich erweitert, welcher nun den Import von verschiedenen Datenbanken in die Konfiguration erlaubt. Für die Daten-Interpretation werden diese vom Gerät zu einer Gesamtnetzwerk-Datenbank zusammengefügt.

Durch die vollständig überarbeitete Signalinterpretation können statistische Daten zusammen mit Prozessgrößen auf einen Blick analysiert werden – beispielsweise im neuen Grafik-/Signalmodul. Dies ist insbesondere im Service- oder Fehlerfall hilfreich, da hier durch die Zusammenstellung von spezifischen Prozessgrößen und Netzwerk-Qualitätsindikatoren, wie z.B. Fehlertelegramme je Zeiteinheit oder Buslast, Probleme schnell erkannt werden können.

Highlight: Signal-Sendemodul

Ein besonderes Highlight ist das neue Signal-Sendemodul, mit dem Netzwerkgeräte schnell und bequem stimuliert werden können – auf Prozessebene, ohne dass die unterliegende CAN-Kommunikation im Detail bekannt sein muss!

Weitere Neuerungen…

…der Version 3 sind die erweiterte Portabilität, durch die Messkonfigurationen ohne Funktionsverlust einfach auf verschiedene Messrechner kopierbar sind sowie das neue, fortschrittliche Bedienkonzept mit verschiedensten Funktionen zur optimalen Gestaltung der Analysefenster auf dem Bildschirm und der Umschaltung zwischen den verschiedensten Nutzerkonfigurationen via Hot-Key.

Die neu hinzugekommenen Statistik-Scripte – u.a. zur Analyse von Häufigkeitsverteilungen, Wiederholzeiten, Antwort/Laufzeiten – liegen im Quellcode (C#) vor und lassen sich schnell an anwenderspezifische Anforderungen anpassen.

Durch diverse neue Beispiele für die integrierte Programmierschnittstelle und den CAN-Analyser-Scripting-Host ist auch die Anpassung des CAN-Analysers an die verschiedenen Anwendungsfälle noch einfacher realisierbar.

CAN-Analyser V3: 30 Prozent günstiger bis zum 31. Juli

Der CAN-Analyser V3 (Standard-Version) ist ab sofort verfügbar – HMS bietet für alle Schnellentschlossenen den CAN-Analyser V3 mit 30 % Preisvorteil an, bei Bestellung bis zum 31.7.2014! Kunden, die den CAN-Analyser Standard/Lite ab Version 2.5 bereits nutzen, erhalten bis zum 31.7.2014 einen Nachlass von 30 % auf den regulären Update-/Upgradepreis für den CAN-AnalyserV3 (Standard-Version).

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42751431)