GE Lighting Olympische Spiele 2012 erstrahlen in neuem Licht

Redakteur: Sariana Kunze

Als Nachhaltigkeitspartner und globaler Sponsor der Olympischen Spiele London 2012 arbeitet GE Lighting in Sachen Beleuchtung eng mit dem Londoner Organisationskomitees der Olympischen Spiele (LOCOG) zusammen. So stellt GE Lighting energieeffiziente und umweltfreundliche Lösungen für permanente sowie temporäre Lichtinstallationen zur Verfügung.

Firmen zum Thema

GE hat die Londoner Tower Bridge im Rahmen der Olympischen und Paralympischen Spiele mit einer neuen, hochmodernen Beleuchtungsanlage ausgestattet.
GE hat die Londoner Tower Bridge im Rahmen der Olympischen und Paralympischen Spiele mit einer neuen, hochmodernen Beleuchtungsanlage ausgestattet.
(GE)

Permanente Installationen werden über Jahre hinweg Energiekosten einsparen, während die temporären Beleuchtungslösungen auch nach dem Ende der Olympischen und Paralympischen Spiele im September 2012 in Projekten in ganz London weiterverwendet werden. Die Sicherheit während der Spiele ist einer der wichtigsten Faktoren für alle Beteiligten. Um die höchsten Standards in Sachen Sicherheit in den Besucher-Bereichen des Olympischen Parks zu erfüllen, stellt GE Lighting die Außenleuchten Odyssey und CMH Streetwise Halogenmetalldampflampen mit Keramikbrenner zur Verfügung. Die Streetwise Lampen erzeugen besonders helles, weißes Licht und garantieren somit eine ausgezeichnete Farbwiedergabe, die besonders klare Aufnahmen der Überwachungskameras ermöglicht und so die Parks sicherer macht.

Neue olympische Beleuchtungsanlage für die Tower Bridge

Aus dem Produktportfolio des Unternehmens versorgte GE Lighting das olympische Hockey-Gelände mit einer Reihe von speziellen Flutlichtscheinwerfern für den Sportbereich. Dafür vorgesehen wurde ein außerordentlich leistungsstarker Flutlichtscheinwerfer für den Architekturbereich, das Euroflood 2000. Es verfügt über ein integriertes Vorschaltgerät für HPS und Metalldampf-Lampen bis zu 600W. Zudem hat GE die Londoner Tower Bridge im Rahmen der Olympischen und Paralympischen Spiele mit einer neuen, hochmodernen Beleuchtungsanlage ausgestattet. Das neue System, das die alte, statische Beleuchtung ersetzt, hebt die architektonischen Merkmale besonders hervor, kann in Intensität und Farbe reguliert werden und reduziert den Energieverbrauch spürbar. Das bekannte Wahrzeichen wird zudem gigantische Olympische Ringe und später das Paralympische Logo über die 45 Tage der Spiele tragen. Die Ringe, sowie deren kleinere Versionen in Belfast, Edinburgh und Cardiff, werden ebenfalls von leistungsstarken GE LED-Strahlern beleuchtet. GE arbeitet eng mit den einzelnen Städten zusammen, um auch hier zu gewährleisten, dass die Installationen nach den Spielen eingesetzt werden. „Als Nachhaltigkeitspartner von London 2012 und globaler Sponsor der Olympischen und Paralympischen Spiele 2012, freut es uns sehr, unseren Beitrag zur Ausrichtung eines umweltfreundlichen, energieeffizienten und sicheren Events zu leisten,“ sagt Phil Marshall, President und CEO, GE Lighting EMEA. „Wir haben eng mit dem Londoner Organisationskomitees der Olympischen Spiele zusammengearbeitet, um die verschiedensten Anforderungen zu erfüllen. Dazu gehören die permanenten sowie temporären Lichtinstallationen, die der Stadt auch nach den Spielen erhalten bleiben.“

(ID:34916460)