Robotik Omron investiert in Cobot-Spezialist Techman Robot

Redakteur: Peter Königsreuther

Bereits seit rund drei Jahren arbeiten Omron und Techman Robot zusammen. Jetzt hat sich Omron 10 Prozent der Unternehmensanteile des Taiwanesens gesichert.

Firma zum Thema

Die Omron Corporation gibt die Investition in den taiwanesischen Cobot-Spezlaisten Techman Robot bekannt.
Die Omron Corporation gibt die Investition in den taiwanesischen Cobot-Spezlaisten Techman Robot bekannt.
(Bild: Omron)

Die Omron Corporation wird sich mit etwa 10 Prozent an Techman Robot beteiligen, heißt es genauer. Die Investition werde wohl noch bis Dezember 2021 über die Bühne gehen. Omron erklärt, dass dieser Schritt deshalb nötig ist, weil der Fachkräftemangel den Ruf nach Automatisierung und deshalb auch nach Cobots immer lauter werden lässt. Techman Robot gilt immerhin als zweitgrößter Anbieter von kollaborativen Robotersystemen.

Automatisierung durch Cobot-Know-how beschleunigen

Omron und Techman haben bereits den Mobile Manipulator entwickelt. Dabei handelt es sich um einen mobilen Arbeitsroboter, der eine Verbindung aus dem mobilen Roboter von Omron mit der TM-Serie von Techman darstellt, die Produktionsstätten schafft, in denen Mensch und Maschine Hand in Hand sicher arbeiten können. Im Zuge der aktuellen Investition wollen beide Spezialisten auch weitere Robotersysteme entwickeln, die etwa Omron-Automationsanlagen mit den kollaborativen Robotern von Techman verknüpfen. So sollen die Sicherheit gestärkt, die Produktivität gesteigert und eine Möglichkeit geschaffen werden, mit der Unternehmen den Fachkräftemangel in ihren Produktionsstätten meistern können. Aus der Zusammenarbeit soll auch erreichen, dass neue Produktionsstandorte ins Leben gerufen werden, die das Omron-Konzept in Sachen industrielle Automatisierung („i-Automation“) schneller umsetzen können, wie Omron abschließend anmerkt.

(ID:47812075)